1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Bitterfeld-Wolfen
  6. >
  7. Digitales in Anhalt-Bitterfeld: Digitaler Schub für die Muse - Bitterfeld-Wolfener Galerie und Museum starten öffentliches Wlan

Digitales in Anhalt-BitterfeldDigitaler Schub für die Muse - Bitterfeld-Wolfener Galerie und Museum starten öffentliches Wlan

Das Land Sachsen-Anhalt und der Landkreis Anhalt-Bitterfeld stoßen die Tür zur virtuellen Welt weit auf. Mehr als 100.000 Euro fließen in Wlan für Musikgalerie in Bitterfeld und Filmmuseum in Wolfen. Welche Erwartungen damit verbunden sind.

Von Ulf Rostalsky 30.11.2023, 18:00
Musik-Galerie-Leiterin Katja Münchow, Ministerin Lydia Hüskens und Landrat Andy Grabner (v.l.) schalten das offene Datennetz symbolisch frei.
Musik-Galerie-Leiterin Katja Münchow, Ministerin Lydia Hüskens und Landrat Andy Grabner (v.l.) schalten das offene Datennetz symbolisch frei. (Foto: Ulf Rostalsky)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Bitterfeld/MZ. - Drei Hände drücken gleichzeitig einen roten Buzzer. Es ist kein Hexenwerk und doch ein ganz besonderer Moment, wie Lydia Hüskens, sachsen-anhaltische Ministerin für Infrastruktur und Digitales betont. Denn die Freischaltung des öffentlichen Wlan in der Bitterfelder Musik-Galerie an der Goitzsche und im Industrie- und Filmmuseum in Wolfen gehöre zu mittlerweile 100 Projekten, die das Land in den vergangen Jahren gefördert hat, so die FDP-Politikerin.