Niedrigschwelliges Angebot?

Corona-Schutzimpfung: Erste Apotheke in Anhalt-Bitterfeld ist bereit für den Piks

Eine Wolfener Filiale bietet ab sofort Corona-Schutzimpungen an. Warum sie bisher die einzige im Landkreis ist.

Von Robert Martin und Sylke Hermann Aktualisiert: 11.02.2022, 15:36
Die Turm-Apotheke befindet sich in der Reudener Straße in Wolfen.
Die Turm-Apotheke befindet sich in der Reudener Straße in Wolfen. (Foto: André Kehrer)

Wolfen/MZ - Apotheken dürfen seit dem 8. Februar Corona-Schutzimpfungen verabreichen. Doch die Resonanz und das Angebot hält sich noch in Grenzen: Exakt eine Apotheke im Landkreis Anhalt- Bitterfeld, die Turm-Apotheke in Wolfen, darf nun den Piks anbieten. Sie ist eine von 15 Apotheken in Sachsen-Anhalt, die bisher nachgewiesen haben, dass sie die personellen, räumlichen und versicherungstechnischen Voraussetzungen für die Impfung erfüllen. Das teilt die Landesapothekerkammer Sachsen-Anhalt mit.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.