Corona-Update

508 neue Corona-Infektionen in Anhalt-Bitterfeld - Impfangebot in Köthen wird zurückgefahren

Aktualisiert: 24.03.2022, 15:44
Das Impfzentrum in der Köthener Wallstraße.
Das Impfzentrum in der Köthener Wallstraße. (Foto: Ute Nicklisch)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Das Infektionsgeschehen in Anhalt-Bitterfeld bleibt anhaltend hoch: 508 neue Corona-Infektionen sind am Donnerstag gemeldet worden. Damit gelten 4.526 Personen derzeit als aktiv mit dem Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt nun 1.413,8.

Die meisten aktiven Infektionen hat weiterhin Bitterfeld-Wolfen (892), gefolgt von Köthen (715) und Zerbst (665).

Von den 32 Intensivbetten sind aktuell 19 belegt - zwei davon mit Corona-Patienten, von denen aber niemand beatmet werden muss.

Bei den Impfterminen fährt der Landkreis langsam wieder herunter und will ab 1. April nur noch an zwei Tagen in der Woche das Impfzentrum in Köthen öffnen. Bislang und bis zum 31. März wird noch ovon Montag bis Freitag geimpft.

Ab dem 1. April werden dann immer dienstags und freitags von 8 bis 16 Uhr die Impfstoffe von Biontech, Moderna und Novavax entsprechend der aktuellen Stiko-Empfehlungen verabreicht.

In der Karfreitagswoche hat das Impfzentrum ausnahmsweise am Dienstag und Donnerstag geöffnet.