Corona-Update vom Donnerstag

45 neue Infektionen - Corona-Inzidenz in Anhalt-Bitterfeld sinkt unter 200

20 der 45 neuen Infektionen wurden in Köthen festgestellt.

Aktualisiert: 13.01.2022, 17:26
Ein Corona-Test (Symbolbild)
Ein Corona-Test (Symbolbild) (Foto: Marijan Murat/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Während auf ganz Deutschland bezogen die Sieben-Tage-Inzidenz weiter steigt, ist sie in Anhalt-Bitterfeld unter die Marke von 200 gesunken. Laut RKI betrug der Wert am Donnerstag um 0 Uhr 193,4. Das ist der viertniedrigste Wert in Sachsen-Anhalt. Der Wert für das gesamte Bundesland liegt gegenwärtig bei 240,3.

Dennoch wurden auch am Donnerstag 45 Neuinfektionen im Landkreis gemeldet. Das teilt Kreissprecher Udo Pawelczyk mit. Knapp die Hälfte davon wurde mit 20 Fällen in der Kreisstadt Köthen festgestellt. Acht Neuinfektionen gab es in Zerbst, sechs im Osternienburger Land, fünf im Südlichen Anhalt und drei in Bitterfeld-Wolfen. „Aktuell sind im Landkreis insgesamt 910 Personen mit dem Corona-Virus infiziert“, erklärt Pawelczyk.

Wenig Änderung gab es bei den Intensivbetten: Von den insgesamt 33 Betten im Landkreis sind 25 belegt, darunter neun mit Covid-19-Patienten. Drei von ihnen müssen beatmet werden.