Polizeikontrollen

Mehrere Drogenfahrten in Bernburg und Könnern gestoppt

Verfahren gegen drei junge Männer.

16.01.2022, 20:30
Bei einem Drogen-Schnelltest wurden drei Autofahrer im Raum Bernburg positiv getestet.
Bei einem Drogen-Schnelltest wurden drei Autofahrer im Raum Bernburg positiv getestet. dpa

Bernburg/Könnern/MZ - Die Polizei in Bernburg hat am Wochenende gleich mehrere unter Drogen stehende Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Bereits am Freitagabend kontrollierten Beamte einen 34-jährigen Fahrzeugführer, der mit einem BMW in der Paul-Schneider-Straße in Bernburg unterwegs war. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte positiv. Im Zuge des eingeleiteten Bußgeldverfahrenes wurde eine Blutprobe genommen und die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden untersagt. Die Führerscheinstelle wurde informiert.

Auch im Fall eines 25-Jährigen, der in der Nacht zum Sonntag von der Polizei kontrolliert wurde. Er war gerade mit seinem BMW auf der

B 246a unterwegs. Während der Kontrolle wurden typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmittel festgestellt. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte ebenfalls positiv, weshalb auch für ihn eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde. Auch ihm wurde die Weiterfahrt für einen Tag untersagt.

Aber nicht nur in Bernburg wurden die Polizeibeamten fündig. Eine Drogenfahrt gab es auch in Könnern. Am Sonnabendnachmittag kontrollierte die Polizei einen 30-jährigen Fahrzeugführer, der mit einem Opel in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße unterwegs war. Während der Kontrolle stellten die Beamten bei ihm auch typische Anhaltspunkte für den Konsum von Betäubungsmitteln fest. Ein freiwilliger Schnelltest reagierte auch positiv. Außerdem war der Pkw nicht für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Im Zuge des eingeleiteten Ermittlungsverfahrenes wurde eine zur Beweissicherung erforderliche Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ebenfalls eine Mitteilung an die Führerscheinstelle versendet.