Umwelt

Biotop zwischen Beton am Eichenweg in Bernburg

Bernburger Wohnstätten GmbH und Landschaftsarchitektur-Studenten der Hochschule Anhalt entwickeln gemeinsam den „Ruheort Natur“.

Von Torsten Adam 07.05.2022, 08:54
BWG-Geschäftsführer Holger Köhncke (links) bespricht mit Landschaftsgärtner Robin Wartmann die Gestaltung der Brachfläche zwischen Plattenbauten und Garagen.
BWG-Geschäftsführer Holger Köhncke (links) bespricht mit Landschaftsgärtner Robin Wartmann die Gestaltung der Brachfläche zwischen Plattenbauten und Garagen. Foto: Engelbert Pülicher

Bernburg/MZ - Die Bernburger Wohnstätten GmbH (BWG) holt ein Stück Natur in den Stadtteil Südost zurück. Auf einer Brachfläche westlich des Eichenweges soll bis zum Jahresende ein vielfältiges Biotop für Tiere und Pflanzen entstehen. Die detaillierte Gestaltung des 6.000 Quadratmeter großen Areals zwischen den Plattenbauen des Krummacherrings und einem Garagenkomplex haben Landschaftsarchitektur-Studenten der Hochschule Anhalt entworfen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<