Bundestagswahlkreis 68

Viele Wähler in Aschersleben und im Seeland nutzten die Briefwahl

Corona beeinflusst die Bundestagswahl: Fast alle Wähler trugen Masken, wenn sie jemand vergessen hatte, gab es Ersatz im Wahllokal.

Von Detlef Anders, Regine Lotzmann und Uwe Kraus Aktualisiert: 26.09.2021, 19:36
In Aschersleben  waren - wie hier im  Stephaneum, Haus II -  am Sonntag die Wahllokale geöffnet.  Viele nutzten aber auch die Briefwahl.
In Aschersleben waren - wie hier im Stephaneum, Haus II - am Sonntag die Wahllokale geöffnet. Viele nutzten aber auch die Briefwahl. Foto: Frank GEhrmann

Aschersleben/Seeland/MZ - Auch bei der Bundestagswahl hinterlässt die Corona-Pandemie ihre Spuren. Viele Wähler nutzten nämlich die sichere Briefwahl-Variante, um ihre Stimmen abzugeben. Im Wahlkreis 68, zu dem auch Aschersleben und das Seeland gehören, waren es bis Sonntag, 18 Uhr, immerhin knapp 50.000.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.