Bauarbeiten

Friedhof Schmidtmannstraße Aschersleben: Parkplatz für 30 Autos wird gebaut

Aschersleben - An der Nordseite des Ascherslebener Friedhofs - gegenüber dem Tierheim und unmittelbar neben dem inzwischen verkleinerten Tierfriedhof - entstehen etwa 30 neue Parkplätze. Bauhof-Chef André Könnecke hofft, damit die angespannte Parksituation zu ...

Von Kerstin Beier 22.03.2019, 11:16

An der Nordseite des Ascherslebener Friedhofs - gegenüber dem Tierheim und unmittelbar neben dem inzwischen verkleinerten Tierfriedhof - entstehen etwa 30 neue Parkplätze. Bauhof-Chef André Könnecke hofft, damit die angespannte Parksituation zu entspannen.

Denn die Nordseite der Anlage wird wegen des Erinnerungsgartens und der Sommerkapelle stärker genutzt als früher. „Der Weg von der Schmidtmannstraße hier hoch ist für viele doch recht weit“, so Könnecke. Die acht Kurzzeitplätze im Neubaugebiet, die Besucher des Friedhofes nutzen können, reichen bei weitem nicht aus.

Acht Kurzzeitplätze im Neubaugebiet reichen oft nicht aus

„Mehr Plätze können wir hier einfach nicht bekommen, weil es insgesamt zu wenige Stellplätze für die Bewohner im ganzen Areal gibt. Da haben wir einfach keine Chance.“

Im Februar haben die Mitarbeiter der Straßenunterhaltung beim Bauwirtschaftshof mit den Bauarbeiten begonnen. Das milde Wetter ohne rechte Ähnlichkeit mit einem Winter hat dem Vorhaben in die Karten gespielt, sodass die Männer beim Vorbereiten, Planieren und Beschottern der Fläche gut vorangekommen sind.

Die Zufahrt zum Friedhof soll mithilfe von Pollern verhindert werden, und am Abend wird das Tor zu den Parkplätzen verschlossen. Nutzbar sind die neuen Parkgelegenheiten ab kommenden Montag.

Komplettiert wird die Friedhofsanlage im nördlichen Teil demnächst auch mit einer Toilette. Auch hier geht es darum, die Wege für die Nutzer zu verkürzen. Laut Könnecke laufen derzeit die Planungen, und auch der Denkmalschutz hat bei der Genehmigung des Vorhabens ein Wörtchen mitzureden.

Im nördlichen Teil des Friedhofs soll eine Toilette gebaut werden

Geplant sei eine sehr einfache, kompakte Ausführung, dämpft der Bauhof-Chef übertriebene Erwartungen an das Äußere des Häuschens. „Es wird ein Zweckbau“, die Toilette soll von Männlein und Weiblein genutzt werden können und sei auch für gehandicapte Menschen geeignet. Mit dem Baustart werde im Juni oder Juli gerechnet.

Auch die Anlage von fünf neuen Olearien, also pflegefreier Urnengräber, ist für dieses Jahr noch vorgesehen. Die Arbeiten sollen im Mai ausgeschrieben werden. (mz)

***

Zu einem Frühjahrsputz auf dem Friedhof wird am 12. April von 12 bis 16 Uhr eingeladen. Für diesen Tag hat auch der Landkreis zu einer großangelegten Putzaktion aufgerufen. Wer mitmachen möchte, wird gebeten, Werkzeuge, Harke, Besen und Gartenschere mitzubringen. Als kleines Dankeschön gibt es im Anschluss Kaffee und Kuchen.