Wegebau

Die alte Wipperbrücke im Ascherslebener Ortsteil Drohndorf wird erneuert

Die seit Jahren gesperrte marode alte Sandsteinbrücke in Drohndorf wird abgerissen. Bis zum Jahresende entstehen ein Neubau aus Stahlbeton und eine Fertigteilbrücke.

Von Detlef Anders 28.01.2022, 14:00
Die 200 Jahre alte Wipperbrücke in Drohndorf wird derzeit abgerissen.
Die 200 Jahre alte Wipperbrücke in Drohndorf wird derzeit abgerissen. Foto: Frank Gehrmann

Drohndorf/MZ - Leise dreht sich ein Bagger mit monotonem Geräusch und entleert seine große Schaufel auf einem schweren Lkw. Davor plätschert die Wipper vor sich hin. Die Wipperbrücke in Drohndorf steht bereits fast vollständig freigelegt über dem Flüsschen. 200 Jahre alt soll sie bereits sein. „Sie ist eines der ältesten Bauwerke der Stadt Aschersleben“, berichtet Annett Krake, die Pressesprecherin der Stadt. Doch die Tage der alten Sandsteinbrücke sind gezählt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<