Verdienst im Friseurhandwerk

Ascherslebener Friseure reagieren unterschiedlich auf Petition

Branchenvertreter wollen eine Senkung der Mehrwertsteuer für ihre Leistungen auf sieben Prozent erreichen. Was Salonbetreiber in Aschersleben sagen.

Von Anja Riske 13.07.2022, 08:15
Inzwischen kommen wieder mehr Kunden in ihren Salon, sagt Jasmin Klenke. Preissteigerungen hält sie momenten aber für unvermeidlich.
Inzwischen kommen wieder mehr Kunden in ihren Salon, sagt Jasmin Klenke. Preissteigerungen hält sie momenten aber für unvermeidlich. Foto: Frank Gehrmann

Aschersleben/MZ - Viele Menschen schätzen den Besuch beim Friseur: von der Massage beim Haarewaschen bis zum Moment, in dem man die neue Frisur im Spiegel betrachtet. Doch die Branche schlägt Alarm. Im Rahmen einer Petition fordern Friseure derzeit eine Senkung der Mehrwertsteuer für ihre Leistungen von 19 auf sieben Prozent. Denn gutes Aussehen müsse bezahlbar bleiben - auch in Zeiten steigender Kosten.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.