Regionalexpress

Achtjähriger allein im Zug zwischen Aschersleben und Halberstadt unterwegs

Vater kann Sohn in Halberstadt wieder in die Arme schließen.

04.05.2022, 10:00
Im Regionalexpress war auf der Strecke Aschersleben-Halberstadt ein kleiner Junge allein unterwegs.
Im Regionalexpress war auf der Strecke Aschersleben-Halberstadt ein kleiner Junge allein unterwegs. Symbolfoto: Frank Gehrmann

Aschersleben/MZ - Eine Zugbegleiterin in einem Regionalexpress hat auf der Strecke Aschersleben-Halberstadt am Montag gegen 14 Uhr einen kleinen Jungen aufgefunden, der offensichtlich allein unterwegs war. Aufgrund von Sprachschwierigkeiten informierte sie die Bundespolizei, deren Streife das Kind am Bahnhof in Halberstadt erwartete und es mit zur Dienststelle nahm.

Zeitgleich meldete sich telefonisch ein Bekannter des Kindsvaters über die kostenlose Bundespolizei-Hotline und teilte mit, dass der Erziehungsberechtigte in Aschersleben kurz den Zug verlassen hatte, sich die Türen schlossen und der Junge allein im Zug blieb. Knapp eineinhalb Stunden später konnten die Bundespolizisten den Jungen an seinen Vater übergeben, der ihn glücklich in seine Arme schloss.