Schutz vor Ansteckung

Coronavirus: Welches Desinfektionsmittel brauche ich?

Köln - In Nordrhein-Westfalen gibt es bislang sechs bestätigte Fälle. Die Zahl der Infizierten weltweit steigt täglich.

Von Niels Altenmüller 28.02.2020, 09:16
Coronavirus-Forscher untersuchen Proben in einem Labor.
Coronavirus-Forscher untersuchen Proben in einem Labor. AP

Das Coronavirus breitet sich nun auch in Deutschland immer weiter aus. Um sich zu schützen, helfen ganz einfache Tipps wie Händewaschen und regelmäßiges Desinfizieren von Händen und Oberflächen. Braucht es dafür ein spezielles Mittel? Und welches ist das beste?

Brauche ich ein spezielles Desinfektionsmittel für die Hände?

Da das Virus zu den sogenannten „behüllten Viren“ zählt, ist es durch Desinfektionsmittel leichter zu deaktivieren als „unbehüllte Viren“. Zur Desinfektion der Hände sind Ethanol- oder Propanol-basierte Händedesinfektionsmittel mit einem Gehalt ab 62 Prozent Ethanol wirksam.

Im privaten Alltag genügt Experten zufolge regelmäßiges Händewaschen. Spezielle Desinfektionsmittel können insbesondere erforderlich werden, wenn eine nahestehende Person an einer Immunschwäche leidet.

Wie wasche ich meine Hände wirksam?

Experten empfehlen, die Hände zunächst unter fließendes Wasser bei angenehmen Temperaturen zu halten, alle Flächen und Zwischenräume gründlich für 20 bis 30 Sekunden einzuseifen und die Hände unter fließendem Wasser wieder abzuwaschen. Auf öffentlichen Toiletten sollte im Anschluss ein Einweghandtuch verwendet werden.

Kann ich mich auch über Viren auf Oberflächen anstecken?

Grundsätzlich sei unklar, wie lange das Virus auf Oberflächen überlebt, sagt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Studien legten nahe, dass es einige Stunden oder Tage seien – abhängig von Bedingungen wie Oberfläche, Temperatur oder Feuchtigkeit. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) ist eine solche Übertragung über Oberflächen bisher aber nicht dokumentiert. Eine Ansteckung gilt als unwahrscheinlich. Das gilt für Lebensmittel ebenso wie für Spielzeug oder andere Waren. Obst aus Norditalien zum Beispiel könne daher weiter ohne Bedenken gekauft und verzehrt werden, sagte Prof. Lars Schaade, Vizepräsident des Robert-Koch-Instituts am Donnerstag.

Wie desinfiziere ich Oberflächen?

Der Weltapothekerverband FIP hat eine Liste mit gegen Corona wirksamen Mittel veröffentlicht. Demnach deuten Studien darauf hin, dass UV-Strahlung, Hitze über 56 Grad für 30 Minuten, Ether, 75-prozentiges Ethanol oder chlorhaltige Desinfektionsmittel das Virus deaktivieren.

Ab wann kann ich mich impfen lassen?

Das lässt sich nicht vorhersagen. Etliche Labors weltweit forschen derzeit an Impfstoffen wie es sie auch für die Grippe gibt. Die Entwicklung einer Schutzimpfung nimmt aber viel Zeit in Anspruch. WHO-Chefwissenschaftlerin Soumya Swaminathan glaubt, dass erste Impfstoff-Tests an Menschen in drei bis vier Monaten beginnen könnten. Ein zertifizierter Impfstoff für weitreichenden Einsatz stehe aber wohl erst in 18 Monaten zur Verfügung. (mit dpa)