Beliebte Schokoladencreme

Nutella: Hersteller Ferrero ändert Rezeptur der Schokocreme

Hamburg - Die Verbraucherzentrale Hamburg hat herausgefunden, dass Ferrero die Rezeptur von Nutella geändert hat.

06.11.2017, 08:25
Auch in Nutella ist Palmöl enthalten.  
Auch in Nutella ist Palmöl enthalten.   dpa

Den Nutella-Fans mit Blick fürs Detail dürfte es vielleicht schon aufgefallen sein, was die Verbraucherzentrale Hamburg am Donnerstag in einem Beitrag auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hat.

Sie wies darauf hin, dass Hersteller Ferrero erstmals seit Jahren, für jeden auf dem Etikett erkennbar, seine Rezeptur geändert hätte. So würden neuere Gläser der Schokocreme über einen höheren Anteil an Magermilchpulver (8,7 statt 7,5 Prozent) verfügen, wodurch das Nutella etwas heller erscheint.

Rezeptur von Nutella geändert: Änderungen weiterer Zutaten unklar

Der Anteil an Haselnüssen würde weiterhin 13 Prozent betragen. Auf die Anfrage der Verbraucherzentrale Hamburg, ob weitere Zutaten an der Nutella-Rezeptur geändert wurden, deren Anteile nicht konkret auf dem Etikett angegeben werden müssten, hätte es seitens des Herstellers Ferrero keine Reaktion gegeben.

Laut Nährwerttabelle steigt der Zuckergehalt (von 55,9 auf 56,3 Prozent), wohingegen der Fettgehalt der Schokocreme sinkt (von vorherigen 31,8 auf 30,9 Prozent).

Ob sich durch das Ändern der Rezeptur auch der Geschmack des beliebten Brotaufstrichs geändert hat, dürfen Feinschmecker und Nutella-Fans ab sofort prüfen. (red)