Sieben Fakten zum Brotaufstrich

Sieben Fakten zum Brotaufstrich : Heißt es das oder die Nutella?

Köln - Heißt es eigentlich „das“ oder „die“ Nutella? Hier scheiden sich die Geister – auch in der Redaktion. Die meisten plädieren für „das“. Aber die Endung auf „a“ verleitet dazu, einen weiblichen Artikel voranzustellen. Der Duden sagt, es gibt keine einheitliche Regel. Gelegentlich sei sogar „der Nutella“ zu ...

Von Christine Meyer 06.02.2017, 05:30

Heißt es eigentlich „das“ oder „die“ Nutella?
Hier scheiden sich die Geister – auch in der Redaktion. Die meisten plädieren für „das“. Aber die Endung auf „a“ verleitet dazu, einen weiblichen Artikel voranzustellen. Der Duden sagt, es gibt keine einheitliche Regel. Gelegentlich sei sogar „der Nutella“ zu hören.

Gehört Nutella in den Kühlschrank?

Bevor Sie entsetzt aufschreien: Wer nicht regelmäßig ans Nutella-Glas geht, der sollte es tatsächlich in den Kühlschrank stellen. Es hält sich dann länger. Den meisten dürfte eine solche Problematik allerdings unbekannt sein. Und es gibt nichts Schlimmeres als zähe, kalte Schokomasse am Messer.

Wieso gibt es kein Ersatzprodukt, das geschmacklich auch nur ansatzweise an Nutella herankommt?

Dass dies so ist, dürfte außer Frage stehen. Abweichende Meinungen sind vermutlich an einer Hand abzählbar. Die Rezeptur ist natürlich streng geheim. Ist die Cremigkeit vielleicht wirklich im hohen Anteil von Palmöl begründet? Soviel ist bekannt: Die Rezeptur ist von Land zu Land unterschiedlich. Im Norden ist weniger Zucker enthalten, der Kakao-Anteil höher. Der Süden mag es süßer.

Ist in Ferrero Rocher wirklich Nutella enthalten?

Der Geschmack der Creme in den Goldkugeln ist mindestens sehr ähnlich. Verbraucher, die ein Rocher aufgeschnitten haben und die pure Paste im direkten Vergleich mit einem Löffel Nutella probiert haben, sind sich sicher: Es handelt sich um Nutella. In Hanuta dagegen hat die Füllung eine festere Konsistenz.

Lesen Sie im nächsten Abschnitt, ob Nutella wirklich vor Sonnenbrand schützt.

Wie bekommt man das Papier über einem neuen Glas auf, ohne dass Fetzen hängenbleiben?

In der Gier tendiert man zum hektischen Aufreißen des dünnen Papierdeckels. Dabei bleiben immer Klebereste hängen. Wer etwas Zeit hat, kann den Rand des Glases erwärmen und so den Deckel ohne Verluste abziehen.

Wer hat sich das Design ausgedacht?

Die typische Form des Glases hat sich seit über fünfzig Jahren nicht verändert: oben rund, unten oval. Das Design stammt vom Italiener Lelo Cremonesi. War der Name hier etwa Programm? Das Foto mit Brotscheibe und recht dick aufgetragener Nutella-Schicht hat sich auch niemals geändert – anders als bei anderen Klassikern wie beispielsweise der Kinderschokolade.

Schützt Nutella wirklich vor Sonnenbrand?

Bei äußerlicher Anwendung: ja. Wer sich die braune Masse auf die Haut schmieren würde, hätte einen Lichtschutzfaktor von 9,7, heißt es. Dazu gibt es sogar ein Buch gleichnamigen Titels, indem viel unnützes Wissen gesammelt wird.