tödliches unglück

Zugunglück bei Gießen: Mutter und Tochter überqueren Gleisen und werden von Bahn erfasst

In Linden in der Nähe von Gießen sind eine 55-Jährige und deren 20-jährige Tochter beim Versuch Bahngleisen zu überqueren von einem Zug erfasst worden.

27.04.2022, 09:17
Eine 55 Jahre alte Mutter und ihre 20-jährige Tochter sind in Linden beim Versuch, Gleise zu überqueren, von einem Zug erfasst worden und gestorben.
Eine 55 Jahre alte Mutter und ihre 20-jährige Tochter sind in Linden beim Versuch, Gleise zu überqueren, von einem Zug erfasst worden und gestorben. Foto: imago/Fotostand / K. Schmitt

Linden/dpa - Eine 55 Jahre alte Mutter und ihre 20-jährige Tochter sind in Linden (Kreis Gießen) beim Versuch, Gleise zu überqueren, von einem Zug erfasst worden und gestorben. Die Mutter sowie ihre zwei Töchter im Alter von 20 und 19 Jahren wollten am Dienstagabend am Bahnhof Großen-Linden einen Zug auf einem anderen Bahngleis erreichen und überquerten daher unrechtmäßig die Gleise, wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen sagte.

Ein Regionalzug habe die beiden Frauen mit einer Geschwindigkeit von etwa 160 Stundenkilometern erfasst. Die 19 Jahre alte Tochter überlebte. Sie sowie einige Fahrgäste in dem Zug erlitten demnach einen Schock und mussten ärztlich behandelt werden.