Wetter in deutschland

Woche mit Unwetterpotenzial steht bevor - teils kräftige Schauer, Gewitter, Sturmböen

In der kommenden Woche bringt ein Gewittertief Schauer und teils heftige Regenfälle nach Deutschland. Auch zum Wochenende hin kann es zu Unwettern kommen.

Aktualisiert: 16.05.2022, 09:15
Ein Auto fährt durch eine Unterführung, die nach einem Hitzegewitter mit Starkregenschauer überschwemmt ist.
Ein Auto fährt durch eine Unterführung, die nach einem Hitzegewitter mit Starkregenschauer überschwemmt ist. (Foto: dpa/Symbl)

Leipzig/Wiesbaden/DUR/mad - Nach einem größtenteils sonnigen Wochenende wird es teilweise ungemütlich in Deutschland. Es drohen gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter, das sagen Wetterexperten für die bevorstehende Woche voraus.

Am Montag, am Donnerstag und am Freitag drohen dabei teils heftige Gewitter. Zu Beginn der Woche soll das zunächst den Süden und Westen des Landes - westlich der Weser - betreffen. Aber auch in Teilen von Bayern und Thüringen kann es heftige Niederschläge geben.

Ab Freitag würden wärmere Luftmasssen aus Afrika dann schwülwarme Temperaturen und Unwetter mit sich bringen, sagt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. Jung warnt vor Starkregen, Sturmböen und Hagel. Donnerstag und Freitag sieht der Wetterexperte auch Potential für die Bildung von Tornados.

Zudem könne es zu heftigen Niederschlägen mit Überschwemmungen und regelrechten Sturzfluten kommen. Dies wahrscheinlich jedoch nur in sehr eng begrenzten Gebieten. Während in einigen Orten innerhalb weniger Stunden die Regenmenge eines ganzen Monats niedergehen kann, bleibe es wenige Kilometer weiter wahrscheinlich komplett trocken.

Dazu stehe eine sehr schwüle, teilweise auch heiße Woche bevor. Im Westen und südwesten mit Temperaturen von 30 und mehr Grad. on der Oder bis nach Schleswig-Holstein steigen die Temperaturen laut DWD auf 19 bis 24 Grad, im Rest des Landes liegen die Höchstwerte bei 23 bis 28 Grad.