Auf dem Weg zum Pflegeheim falsch abgebogen

Schleswig-Holstein: Rentner mit Elektromobil auf Autobahn unterwegs

Ein Rentner fuhr im hohen Norden mit seinem Elektromobil auf der Autobahn (Symbolbild).
Ein Rentner fuhr im hohen Norden mit seinem Elektromobil auf der Autobahn (Symbolbild). (Foto: Frank Sorge/Imago)

Melsdorf - Die Polizei hat am Donnerstag auf der Autobahn 210 in Schleswig-Holstein einen 83-Jährigen gestoppt, der mit seinem Elektromobil langsam auf dem Standstreifen Richtung Kiel unterwegs war. Zuvor hatten sich mehrere besorgte Autofahrer gemeldet und von dem älteren Herren in Höhe der Anschlussstelle Melsdorf nahe Kiel berichtet.

Zwei Polizeiautos erreichten den Rentner und sein Gefährt, das nur sechs Kilometer pro Stunde fahren kann, rasch. Er sei auf dem Weg zu seiner Pflegeeinrichtung in Kiel falsch abgebogen und so auf der Autobahn gelandet, teilten die Beamten mit.

Mit einiger Mühe gelang es ihnen, das 180 Kilogramm schwere Gefährt in einen Polizeibus zu laden. Ein Streifenwagen brachte den Mann nach Hause. Dort musste der Akku des Elektromobils erst einmal geladen werden. Für den ganzen Weg hätte die verbliebende Ladung vermutlich nicht ausgereicht, betonte die Polizei. (dpa)