Harz

Nationalpark startet Hochwasserschutzmaßnahme im Ilsetal

Von dpa Aktualisiert: 08.10.2022, 14:45
Wasser fließt im Fluss Oder vom Oderteich in die Odertalsperre im Harz.
Wasser fließt im Fluss Oder vom Oderteich in die Odertalsperre im Harz. Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Wernigerode - Im Nationalpark Harz bei Wernigerode (Landkreis Harz) haben Maßnahmen zum Schutz vor Hochwasser begonnen. In den nächsten Wochen soll gefälltes Totholz aus dem Flussbett der Ilse entfernt werden, wie der Nationalpark am Freitag mitteilte. Dadurch soll die Gefahr verringert werden, dass sich das Wasser anstaut. Die Bergung des Holzes sei „technisch anspruchsvoll“.

Wegen der Arbeiten sind voraussichtlich bis Anfang November die Bereiche der unteren und oberen Ilsefälle gesperrt. Die genaue Dauer der Maßnahmen lasse sich jedoch schwer einschätzen, da dies stark von den Witterungsverhältnissen abhänge, hieß es.