Top-Thema

Fußball

DFB-Frauen machen verletzter Gwinn Mut

Von dpa Aktualisiert: 10.10.2022, 05:17

Dresden - Mit einer besonderen Geste haben die deutschen Fußballerinnen ihrer verletzten Rechtsverteidigerin Giulia Gwinn Mut gemacht. Die DFB-Frauen legten vor dem Länderspiel am Freitagabend in Dresden gegen Frankreich das Trikot der 23-Jährigen vom FC Bayern München in ihren Kreis. Gwinn hat sich im Training in dieser Woche nach Angaben von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg vermutlich das Kreuzband gerissen. Eine offizielle Diagnose steht noch aus. 

Dieselbe Verletzung hatte die Stammspielerin des Nationalteams bereits im September 2020 erlitten und sich danach zurückgekämpft. Für Gwinn lief im Rudolf-Harbig-Stadion Nicole Anyomi von Eintracht Frankfurt auf.