1. MZ.de
  2. >
  3. Wahl
  4. >
  5. Kommunalwahl Salzlandkreis
  6. >
  7. Kommunalwahl 2024: AfD im Salzlandkreis vorn, Stadträte werden noch ausgezählt

EIL

Kommunalwahl 2024 AfD im Salzlandkreis vorn, Stadträte in Aschersleben und im Seeland werden noch ausgezählt

Die AfD liegt nach ersten Auszählungen bei den Kreistagswahlen vorn und löst damit die CDU als stärkste Kraft ab. Für die Stadträte in Aschersleben und im Seeland wurden bis tief in die Nacht noch Stimmen gezählt.

Von Katrin Wurm Aktualisiert: 10.06.2024, 06:41
Die Stimmenauszählung für den Kreistag und den Stadtrat in Aschersleben war sehr aufwändig und langwierig, so wie hier im Stephaneum, Haus 1.
Die Stimmenauszählung für den Kreistag und den Stadtrat in Aschersleben war sehr aufwändig und langwierig, so wie hier im Stephaneum, Haus 1. (Foto: Frank Gehrmann)

Aschersleben/MZ - Schlangestehen ist am Sonntag in vielen Wahllokalen im Landkreis angesagt. Das liegt wohl auch an der Menge der Wahlzettel, schließlich müssen sich die Bürger einen Überblick verschaffen. Je drei Kreuze für die kommunalen Kandidaten, ein Kreuz für die Europawahl. Und während sich die Wähler in der Stadt Aschersleben „nur“ durch drei Wahlzettel – Europa-, Kreistags- und Stadtratswahl – kämpfen müssen, kommen in den Ortschaften Ascherslebens und Ortsteilen des Seelands noch die Ortschaftsratswahlen hinzu.

„Die Stimmung unter den Wählern ist aber entspannt. Auch, wenn mal etwas gewartet werden muss“, so Steffen Schütze, der Wahlvorsteher im Stephaneum Haus 1 ist. Das bestätigt auch Birgit Engel, stellvertretende Wahlleiterin in Aschersleben. „Die Wartezeit lag an den langen Wahlzetteln. Manch einer hat sich erst in der Wahlkabine mit den Kandidaten befasst und die Wahlzettel nach und nach durchgelesen.“ In einigen Wahllokalen in Aschersleben sind deshalb auch im Laufe des Sonntags weitere Wahlkabinen aufgestellt worden.

AfD liegt bei EU-Wahl vorn

So auch im Seeland. „Ja, auch hier gab es teilweise Wartezeiten“, bestätigt Wahlleiterin Gabriela Listemann. In Nachterstedt und Hoym sei deshalb die Anzahl der Wahlkabinen erhöht worden.

Am schnellsten ist das Seeland in Sachen Europawahl. Dort liegt fast in allen Ortsteilen die AfD vorn, jeweils gefolgt von der CDU. Nur im kleinen Friedrichsaue liegt die CDU knapp vor der AfD. In Aschersleben ergibt sich am Sonntagabend ein ähnliches Bild.

Nicht immer einfach, die Übersicht zu behalten.
Nicht immer einfach, die Übersicht zu behalten.
Foto: Frank Gehrmann

Aus dem Seeland gibt es 19.48 Uhr auch die ersten Kreistagswahlergebnisse. „Friedrichsaue war am schnellsten“, weiß Wahlleiterin Listemann. Von den 141 Wahlberechtigten im kleinsten Seeland-Ort sind 84 zur Wahl gegangen. Demnach liegt dort die CDU vorn (44,98 Prozent), gefolgt von der AfD (23,69 Prozent), der Widab (14,46 Prozent) sowie der SPD (6,43 Prozent).

Kreistag wird neu gemischt

Am schnellsten in Sachen Kreistag ist in Aschersleben die Ortschaft Klein Schierstedt, wo die Widab die meisten Stimmen erhält (34,93 Prozent), gefolgt von der AfD (30,94 Prozent), der CDU (18,96 Prozent), SPD (5,19 Prozent) und der FDP (4,79 Prozent).

Im Wahllokal „Pestalozzischule“ holt bei der Kreistagswahl die AfD die meisten Stimmen. In Winningen landet die AfD dagegen auf Platz zwei, dort liegt die Widab vorn. Und in Neu Königsaue ist es die CDU, die in Sachen Kreistag die meisten Wähler auf sich vereinen kann, gefolgt von der AfD (Stand 22 Uhr). Die aktualisierten Ergebnisse zur Zusammensetzung des Kreistages sind hier zu finden. Erst wenn der Kreistag ausgezählt ist, machen sich die Wahlhelfer im Seeland und in Aschersleben an die Auszählung für den Stadtrat.

Erste Tendenz für Stadtrat

Doch wie werden die neu gewählten Stadträte aussehen? Die meisten Ergebnisse liegen bis Redaktionsschluss noch nicht vor. Aber es zeichnet sich zumindest eine erste Tendenz ab. CDU und Widab könnten in Aschersleben auch in den kommenden fünf Jahren die größten Fraktionen bilden. Doch auch die AfD holt viele Stimmen.