Zweites Double hintereinander

Zwei Hallenser im Erfolgsbob: Francesco Friedrich gewinnt erneut Vierer-Weltcup

28.11.2021, 16:35 • Aktualisiert: 28.11.2021, 16:41
Francesco Friedrich und seine Viererbob-Crew waren in Innsbruck nicht zu schlagen.
Francesco Friedrich und seine Viererbob-Crew waren in Innsbruck nicht zu schlagen. (Foto: imago images/Oryk HAIST)

Innsbruck/dpa/MZ - Rekordweltmeister Francesco Friedrich hat das zweite Weltcup-Double hintereinander perfekt gemacht. Der Doppel-Olympiasieger vom BSC Sachsen Oberbärenburg raste am Sonntag mit seiner Viererbob-Crew Thorsten Margis (Halle), Martin Grothkopp und Alexander Schüller (Halle) zum vierten Sieg im vierten Saison-Rennen und gewann wie schon in der Vorwoche in beiden Disziplinen.

Zugleich verbuchte er seinen insgesamt 56. Weltcupsieg. Der für Stuttgart startende Berchtesgadener Johannes Lochner fiel noch von Rang zwei auf Platz sieben zurück, nachdem er im kleinen Schlitten zuvor Zweiter wurde. Hinter Friedrich kam in der Königsklasse der Lette Oskars Kibermanis auf Rang zwei vor dem Kanadier Justin Kripps.

Bob-Weltcup: Francesco Friedrich mit Vierer-Crew das Maß aller Dinge

Christoph Hafer vom BC Bad Feilnbach, der in der Vorwoche nur mit Mühe in den Schlitten kam, wurde disqualifiziert. Diesmal rutschte sein Anschieber Christian Hammers am Start aus, kam nicht mehr in den Bob - somit erfolgte das Aus nach dem ersten Durchgang.

Zuvor hatte die Winterbergerin Laura Nolte im Zweierbob vor der Wiesbadenerin Kim Kalicki gewonnen. Leichtathletin Alexandra Burghardt feierte mit Platz vier im Schlitten von Olympiasiegerin Mariama Jamanka vom BRC Thüringen ein gelungenes Debüt im Bob-Weltcup.