Frauen-Handball-Bundesliga

SV Union Halle-Neustadt verliert letztes Heimspiel gegen Oldenburg

Aktualisiert: 15.05.2022, 09:05 • 14.05.2022, 22:24
Edita Nukovic war beste Werferin der Wildcats gegen Oldenburg. (Archivbild)
Edita Nukovic war beste Werferin der Wildcats gegen Oldenburg. (Archivbild) (Foto: IMAGO/Fotostand)

Halle (Saale)/dpa - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben sich mit einer Niederlage von ihrem Publikum verabschiedet. Die Saalestädterinnen verloren das letzte Heimspiel der Saison gegen den VfL Oldenburg mit 25:27 (13:15).

Den größten Anteil am Erfolg der Gäste hatten Kathrin Pichlmeier (7), Merle Carstensen (5/3) und Torfrau Julia Renner (12 Paraden). Für den SV Union erzielten Edita Nukovic (5), Camilla Madsen (5/2) und Marija Gudelj (4) die meisten Treffer.

Wildcats geben Sieg gegen Oldeburg in den Schlussminuten aus der Hand

Die Hallenserinnen rannten nach dem 10:10 (23.) lange einem Rückstand hinterher. Immer wieder scheiterten die Union-Spielerinnen an Oldenburgs Torhüterin. Beim 17:17 (39.) gelang erstmals wieder der Ausgleich.

In der 51. Minute lagen die Gastgeberinnen sogar mit 22:21 vorn. Doch dann leisteten sie sich in der Schlussphase erneut zu viele einfache Fehler. Mit drei Treffern in Serie vom 23:23 (53.) auf 23:26 (55.) stellten die Oldenburgerinnen die Weichen auf Sieg.