„Dynamische Persönlichkeit“

Ex-Spielerin übernimmt neuen Managerinnen-Posten bei den Gisa Lions MBC

Aktualisiert: 09.05.2022, 11:31 • 09.05.2022, 11:18
Katharina Fikiel, hier 2021 für Osnabrück am Ball.
Katharina Fikiel, hier 2021 für Osnabrück am Ball. (Foto: imago images/Nico Paetzel)

Halle (Saale)/MZ - Die Führungsriege des Gisa Lions MBC für die anstehende Saison in der Frauen-Basketball-Bundesliga steht. Am Montag gab der Klub aus Halle die Verpflichtung von Katharina Fikiel als neue Managerin bekannt.

Die 34-Jährige trug in der Saison 2013/14 selber das Lions-Trikots und soll gemeinsam mit Trainerin Katerina Hatzidaki den Kader für die neue Spielzeit planen. Der Posten der Managerin wurde im Klub extra neu geschaffen.

2013 spielte Katharina Fikiel für die Gisa Lions in Halle.
2013 spielte Katharina Fikiel für die Gisa Lions in Halle.
(Foto: imago/Eckehard Schulz)

Fikiel beendet damit ihre aktive Karriere, die sie zuletzt bei Slavia Prag verbracht hatte. 54 Mal lief die Centerspielerin für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft auf, im Juni wird sie nun aus ihrer Wahlheimat Paderborn nach Halle ziehen.

„Einerseits hätte ich gerne noch weitergespielt, andererseits konnte ich mir die vielleicht einmalige Chance nicht entgehen lassen, die sich mir nun beim Gisa Lions MBC bietet“, sagte Fikiel in einer Vereinsmitteilung: „Ich freue mich auf den neuen Karriereschritt und bin bereit, loszulegen.“

Auch MBC-Manager Martin Geissler freut sich über die Personalie: „Die Verpflichtung von Katharina Fikiel markiert einen Meilenstein bei der qualitativen Neuausrichtung des Frauen-Basketballs in Halle. Wir waren auf der Suche nach einer dynamischen Persönlichkeit, die den deutschen und internationalen Frauen-Basketball aus dem Effeff kennt. Auf Katharina Fikiel trifft dieses Profil exakt zu. Ich blicke der Zusammenarbeit mit Vorfreude entgegen.“