PK von RB Leipzig im Ticker

PK von RB Leipzig im Ticker: Die Roten Bullen stehen unter Druck

Leipzig - Noch besteht für RB Leipzig eine Chance auf den Durchmarsch in die Fußball-Bundesliga. Doch dafür muss am Montag ein Auswärtssieg gegen den 1. FC Kaiserslautern her.

Von Ulrich Kroemer
Leipzigs Yussuf Poulsen spielt vor den Auern Stipe Vukur und Oliver Schröder (v.r.) den Ball.

Noch besteht für RB Leipzig eine Chance auf den Durchmarsch in die Fußball-Bundesliga. Doch dafür muss am Montag ein Auswärtssieg gegen den 1. FC Kaiserslautern her.

Wir berichten im Liveticker aus Leipzig von der Pressekonferenz zum Spiel. Gesprächspartner sind der Interimstrainer Achim Beierlorzer und RB-Spieler Yussuf Poulsen.

10:42 Uhr: Das war das Schlusswort von der Pressekonferenz aus dem sogenannten Vereinsheim von RB Leipzig mitten im Leipziger Zentrum. Der Mathe- und Sportlehrer Beierlorzer hat sich wieder gewohnt souverän präsentiert. Nicht nur fachlich, sondern auch in der Außendarstellung ein Typ, der das Zeug zum Cheftrainer hat. Damit verabschieden wir uns vom Ticker und sind gespannt, ob die beiden wegweisenden Spiele in Kaiserslautern und gegen Darmstadt die Situation für RBL noch einmal auf den Kopf stellen werden.

10: 41 Uhr: „Wir sind in Kaiserslautern nicht chancenlos, aber wir stehen nicht unter Druck”, sagt Beierlorzer.

10:40 Uhr: In Richtung Aufstieg will Beierlorzer nicht blicken. Für ihn zählt nur das Lautern-Spiel. Für die Toppartie wolle er die Spieler optimal einstellen, eventuell kleine Überraschungen setzen. „Wir wollen der Mannschaft etwas mitgeben, was sie mit breiter Brust agieren lässt. So wie in Bochum.”

10:37 Uhr: Zur Diskussion um seine Perspektive als Cheftrainer in der kommenden Saison hält sich Beierlorzer bedeckt. „Es hat sich an meiner Situation nichts geändert. Wir sind jetzt voll im Fokus auf diese beiden Spiele. Wir sind gar nicht in der Lage, Dinge zu besprechen, die in der Zukunft kommen werden”, sagt der Interimstrainer.

10:30 Uhr: Nur vier Tage nach dem Spiel am Montag in Kaiserslautern steht das Heimspiel gegen Darmstadt an. „Das sind zwei ganz wichtige Spiele, wir können den Abstand verkürzen. Wenn es schlecht läuft, kann das Thema Aufstieg auch durch sein”, sagt Beierlorzer.

10:25 Uhr: „Es geht für uns darum, von dieser Atmosphäre pushen zu lassen. Wir haben die Chance, am Betzenberg zu gewinnen. Leistungsmäßig sind wir absolut in der Lage, das zu schaffen”, so Beierlorzer zum Spiel in Kaiserslautern.

10:23 Uhr: Jetzt macht Beierlorzer den Schwarzenegger: Über den lange verletzten Mittelfeldmotor Rani Khedira sagt Beierlorzer: „He is back!” Der jüngere Bruder von Weltmeister Sami Khedira trainiert wieder, wird aber noch nicht spielen.

10:20 Uhr: Jetzt spricht Trainer Achim Beierlorzer. Nach dem befreienden Auswärtssieg in Bochum hat er die Mannschaft so gelöst gesehen wie noch nie während seiner Amtszeit, sagt er.

10:19 Uhr: Und zum Thema Aufstieg sagt er: „Die Mannschaft ist sehr entspannt. Den Glauben an den Aufstieg haben wir ein wenig verloren. Wir schauen, was wir mitnehmen können, dann wird es spannend, wenn wir in Kaiserslautern drei Punkte holen können.”

10:18 Uhr: Die neuen Spieler, sagt Poulsen, sind erst jetzt richtig in die Saison gekommen. Das habe auch mit dem Trainer zu tun. „Neue Spieler integrieren sich nicht von selbst.”

„Wir haben gar nichts zu verlieren, können alles gewinnen”

10:15 Uhr: „Yussi” rätselt über die Auswärtsschwäche, die RB in dieser Saison hatte. Eine Erklärung hat der 1,93-Meter-Mann auch nicht. Er sagt: „Wir haben gar nichts zu verlieren, können alles gewinnen. Lautern hat großen Druck. Wir können einfach rausgehen und Vollgas geben und schauen was rauskommt.”

10:13 Uhr: Auf das Spiel auf dem Betzenberg angesprochen sagt Poulsen: „Mich pusht es, wenn richtig was los ist im Stadion. Da geht man vielleicht noch ein wenig härter in die Zweikämpfe.”

Zu seiner persönlichen Leistung in dieser Saison: „Ich bin sehr zufrieden. Habe eine richtig gute Vorrunde gespielt, mich dann schwer getan, jetzt wieder meine Form gefunden. Wir haben anfangs als Mannschaft nicht unser Spiel gefunden, das ist jetzt viel besser.”

10:11 Uhr: Poulsen will in den nächsten Wochen Gespräche mit Rangnick wegen seiner Vertragsverlängerung führen. „Ich will hier mit RB Leipzig 1. Liga spielen”, sagt der Stürmer.

10:08 Uhr: Poulsen wird direkt auf die Wechselgerüchte angesprochen: „Gerüchte sind immer da,”, sagt er. „Da muss man sich dran gewöhnen und damit umgehen. Ich fühle mich hier wohl in Leipzig. Alles hier im Verein ist für mich perfekt. Es gibt keinen Grund, über einen Wechsel nachzudenken.”

10:06 Uhr: Überraschend, da sich Aehlig bisher noch nie öffentlich geäußert hat. Jetzt beginnt die PK mit Poulsen.

Gerüchte um Ibisevic aus der Welt geschafft

10:05 Uhr: Die PK beginnt. Überraschend nimmt Sportkoordinator Frank Aehlig neben Pressesprecherin Christina Happel Platz und äußert sich über das Gerücht. Dabei handelt es sich um Vedad Ibisevic. Aehlig sagt: „Zu 100 Prozent kann ich Ihnen versichern, dass wir nicht mit Ibisevic gesprochen haben oder das noch tun werden. Er passt überhaupt nicht zu uns. Wir stellen das mit Vehemenz richtig, weil wir nach innen ein Problem bekommen könnten. Ibisevic wird nicht zu RB Leipzig kommen. Das kann ich Ihnen versichern.”

10:00 Uhr: Die Bild-Zeitung berichtet, dass Manager Ralf Rangnick nach der Verpflichtung von Werder-Talent Davie Selke bereits am nächsten Trainerstar baggern würde. Eine Sprecherin von RB Leipzig hat das bereits dementiert und will sich nach der PK noch explizit dazu äußern.

09:59 Uhr: In dieser turbulenten Fußball-Woche ging es bei RB eher beschaulich zu. Zumindest wurde bisher kein neuer Trainer präsentiert und auch der Teamarzt ist noch der gleiche. Mal schauen, was Beierlorzer zu seinen Chancen als potenzieller Cheftrainer für die neue Saison zu sagen hat.

09:58 Uhr: Yussuf Poulsen betritt gerade den Raum, Achim Beierlorzer ist schon da. In seiner ersten Saison war Poulsen mal zu spät zu einer Pressekonferenz gekommen, weil er verschlafen hatte. Daraus hat der 20-Jährige Däne gelernt und ist heute überpünktlich.

09:56 Uhr: Willkommen zum Live-Ticker von der Pressekonferenz von RB Leipzig vor dem Zweitliga-Spitzenspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am Montag. Zu Gast sind heute Tipstürmer Yussuf Pulsen und Trainer Armin Beierlorzer.

Co-Trainer Achim Beierlorzer vom RB Leipzig.