Mitteldeutscher BC

Totaler Umbruch in Weißenfels: Aleksandar Scepanovic muss beim MBC gehen

Aleksandar Scepanovic hat beim Syntainics MBC keine Zukunft mehr.
Aleksandar Scepanovic hat beim Syntainics MBC keine Zukunft mehr. (Foto: imago/Claus Bergmann)

Weißenfels - Der Syntainics MBC muss sich für die Bundesliga-Saison 2021/22 komplett neu aufstellen. Nachdem Trainer Silvano Poropat die Basketballer aus Weißenfels verlassen hatte, folgten zahlreiche Spieler. Nun teilte der Klub am Donnerstag mit: Auch für Co-Trainer Aleksandar Scepanovic geht es nicht mehr weiter.

Der Kroate war 2017 als Co-Trainer nach Weißenfels gekommen, wurde ein Jahr später dann Chefcoach der „Wölfe“. Das Experiment ging aber schief, der MBC holte Poropat zurück und beorderte Scepanovic zurück ins zweite Glied. Bis zuletzt hatte der 38-Jährige als Co-Trainer unter Poropat gearbeitet.

Damit ist der Weg beim MBC frei für einen kompletten Neuanfang auf dem Trainerposten. Der neue Chef muss dann auch noch einen ganz neuen Kader zusammenstellen: Nach den Abgängen der Stars Michal Michalak und Quinton Hooker stehen momentan nur noch vier Profis in Weißenfels unter Vertrag. (mz)