24-Jähriger will in die NBA

Syntainics MBC trennt sich nach einer Saison von Chris Coffey

Aktualisiert: 31.05.2022, 13:02
Chris Coffey verlässt den Syntainics MBC aus Weißenfels nach einer Saison wieder.
Chris Coffey verlässt den Syntainics MBC aus Weißenfels nach einer Saison wieder. (Foto: IMAGO/Hartmut Bösener)

Weißenfels/MZ - Chris Coffey hat keine Zukunft in Weißenfels. Der US-Forward verlässt den Syntainics MBC nach nur einer Saison in der Basketball-Bundesliga wieder. Das gab der Klub am Dienstag bekannt.

Coffey war vor der Saison 2021/22 aus Lettland als Rebound-Spezialist geholt worden und kam auf 9,3 Punkte und 6,9 Rebounds im Schnitt pro Partie. Allerdings fiel der 24-Jährige seit Februar wegen einer Wadenverletzung aus.

Abschied vom MBC: Chris Coffey will sich für NBA empfehlen

Nun trennen sich die Wege von Spieler und Klub wieder. Coffey will sich über die Summer League bei den Washington Wizards für die NBA empfehlen.

Zuvor hatte der Syntainics MBC bereits Goran Huskic und AJ English verabschiedet. Die Verträge mit John Bryant und Kostja Mushidi wurden hingegen verlängert. Publikumsliebling Sergio Kerusch liegt zudem ein neues Vertragsangebot des Klubs vor.