Basketball-Bundesliga

Center-Entscheidungen beim MBC: Bryant bleibt länger, Huskic geht wieder

Aktualisiert: 16.05.2022, 10:01
Center John Bryant bleibt für zweite weitere Jahre beim Syntainics MBC in Weißenfels.
Center John Bryant bleibt für zweite weitere Jahre beim Syntainics MBC in Weißenfels. (Foto: IMAGO/opokupix)

Weißenfels/MZ - Beim Syntainics MBC sind die ersten beiden Personalentscheidungen für die Saison 2022/23 in der Basketball-Bundesliga gefallen. Wie der Klub aus Weißenfels am Montag bekanntgab, bleibt John Bryant dem MBC erhalten, während Goran Huskic den Verein verlassen wird.

Routinier Bryant war erst spät während der Saison 2021/22 aus Gießen zum MBC gestoßen, erwies sich aber direkt als Verstärkung wurde gleich zu einem der Führungsspieler im Kader. Der 34-Jährige unterschrieb einen neuen Zweijahresvertag in Weißenfels bis 2024.

Syntainics MBC: Goran Huskic verlässt Weißenfels nach einer Saison

„Nach seiner Ankunft im Januar ist er schnell zum Ruhepool in unserer Mannschaft geworden, auf und abseits des Parketts“, sagt MBC-Trainer Igor Jovovic über Bryant: „Er profitiert von seiner jahrelangen Erfahrung in der Liga und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen.“ Bryant kam durchschnittlich auf 5,7 Punkte und 4,2 Rebounds pro BBL-Partie.

Ein anderer Center hat dagegen keine Zukunft mehr in Weißenfels. Nach einer Saison mit guten Statistiken (11 Punkte, 5,5 Rebouds und 4,5 Assists pro Spiel) zieht Goran Huskic weiter. Ob die Trennung von Klub oder Spieler ausging, teilte der MBC nicht mit. Wohin es den Serben zieht, ist ebenfalls unklar.