Klub setzt auf 3G-Regel

Syntainics MBC darf in Weißenfels vor bis zu 2300 Zuschauern spielen

18.09.2021, 11:58 • Aktualisiert: 18.09.2021, 13:02
In der Stadthalle Weißenfels darf der Syntainics MBC wieder vor Zuschauern spielen.
In der Stadthalle Weißenfels darf der Syntainics MBC wieder vor Zuschauern spielen. (Foto: imago images/Christoph Worsch)

Weißenfels/MZ/dpa - Der Syntainics MBC darf bei seinen Heimspielen in der Stadthalle Weißenfels vorerst vor bis zu 2300 Zuschauern spielen - 100 davon auf Stehplätzen. Ein entsprechendes Hygienekonzept des Basketball-Bundesligisten wurde genehmigt, wie der MBC am Samstag mitteilte.

Der Klub will nun den Kartenvorverkauf für das erste Heimspiel gegen Heidelberg am 25. September um 18 Uhr beginnen. Weitere Infos für den Ticketkauf und den Spielbesuch hat der Klub auf seiner Homepage zusammengestellt.

Wichtigster Punkt des Hygienekonzepts: Der MBC setzt weiter auf die 3G-Regel, die neben Geimpften und Genesenen auch negativ auf das Coronavirus Getesten Zugang zum Heimspiel ermöglicht.

Bei den ersten beiden Heimspielen werden drei mobile Teams des Deutschen Roten Kreuzes ab zwei Stunden vor Spielbeginn rings um die Stadthalle den 3G-Status der Besucher überprüfen. Dabei werden auch tagesaktuelle Tests angeboten.

In der Halle gilt eine Maskenpflicht bis zum Erreichen des Platzes, verkauft werden nur personenbezogene Tickets. Für Kinder unter zwölf Jahren entfällt die 3G-Nachweispflicht, ab zwölf Jahren sind ein 3G-Nachweis oder ein Schülerausweis notwendig.