Hooker überragend - Klassenerhalt fast sicher

MBC Weißenfels fährt 81:76-Sieg in Frankfurt ein

Quinton Hooker (l.) Syntainics MBC Weißenfels attackiert Matt Mobley Fraport von den Skyliners Frankfurt. imago images/Jan Huebner

Frankfurt – Die Basketballer von Syntainics MBC haben dank des überragenden Quinton Hooker einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib vollzogen. Der US-Amerikaner steuerte 37 Punkte, davon 25 in der ersten Halbzeit, zum 81:76 (49:40)-Erfolg bei den Fraport Skyliners bei. Durch den neunten Saisonsieg haben die Weißenfelser den Vorsprung auf den Vorletzten Gießen, der noch vier Spiele bestreitet, auf sechs Punkte erhöht. Neben Hooker hatten Kyndall Hill (15) und Sergio Kerusch (14) den größten Anteil am Erfolg. Für die Hessen erzielten Matt Mobley (24) und Joe Rahon (16) die meisten Punkte.

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel übernahmen die Gäste die Initiative und setzten sich kurz vor dem Seitenwechsel mit einem 7:0-Lauf von 42:38 (17.) auf 49:38 (19.) ab. Bis zum letzten Viertel zehrten die Weißenfelser von diesem Polster. Doch dann zogen die Frankfurter mit einem 10:1-Lauf von 58:65 (32.) auf 68:65 (35.) in Front. Die Gäste konnten jedoch kontern und sich vor allem auf Hooker verlassen, dem 27 Sekunden vor dem Ende der entscheidende Dreier zur 78:76-Führung gelang. (dpa)