Klassenerhalt gesichert

Klassenerhalt gesichert: MBC verabschiedet sich mit Heimsieg aus der Saison

Weißenfels - Es war ein historischer Sonntagabend in der Stadthalle Weißenfels. Zum ersten Mal lief der Mitteldeutsche Basketball Club (MBC) unter neuem Namen und mit neuen Trikots vor heimischem Publikum auf – und sicherte sich sogleich einen ...

Von Daniel George 12.05.2019, 18:54
Jubel beim Syntainics MBC nach dem Sieg gegen die Eisbären Bremerhaven.
Jubel beim Syntainics MBC nach dem Sieg gegen die Eisbären Bremerhaven. www.imago-images.de

Es war ein historischer Sonntagabend in der Stadthalle Weißenfels. Zum ersten Mal lief der Mitteldeutsche Basketball Club (MBC) unter neuem Namen und mit neuen Trikots vor heimischem Publikum auf – und sicherte sich sogleich einen Heimsieg.

Mit 90:87 besiegte der Bundesligist aus Weißenfels vor 3.000 Zuschauern die Gäste aus Bremerhaven und sicherte sich damit endgültig den Ligaverbleib, der ohnehin nur noch Formsache gewesen war. „Kleinigkeiten waren heute entscheidend“, sagte Cheftrainer Silvano Poropat. Und: „Wir hatten ein Heimspiel. Das hat mit den Ausschlag gegeben.“ Die Unterstützung der Anhänger – sie war in den vergangenen Wochen für den MBC ein Faustpfand im Abstiegskampf.

Geschlossene Mannschaftsleistung beschert MBC den zehnten Saisonsieg

In der vergangenen Woche hatte Weißenfels abseits des Parketts für Schlagzeilen gesorgt: Der Klub verkaufte seine Namensrechte für die nächsten fünf Jahre an seinen Hauptsponsor Puraglobe und nennt sich nun Syntainics MBC. Damit verbunden: erhebliche Einnahmen im hohen sechsstelligen Bereich und das Erreichen der von der Liga geforderten Drei-Millionen-Grenze, was den Etat anbelangt.

Bereits am Freitagabend stand der neue MBC auf dem Parkett. Bei der 115:118-Niederlage in Oldenburg zwang die Mannschaft von Cheftrainer Silvano Poropat den favorisierten Tabellenzweiten in die Verlängerung. „Die Defensive hat bei diesem Spiel keine große Rolle gespielt“, sagte Coach Poropat. „Wir haben am Ende eine Chance mehr verpasst als Oldenburg und deshalb verloren.“ Mit 22 Punkten legte MBC-Flügelspieler David Brembly eine neue persönliche Karriere-Bestleistung auf.

Zwei Tage später war es dann Tremmell Darden, der mit 17 Zählern als Topscorer glänzte. Der MBC zeigte das, was ihn bereits in den vergangenen so stark gemacht hatte: eine geschlossene Mannschaftsleistung. Insgesamt punkteten sechs Spieler zweistellig. Zur Halbzeit führte der MBC mit 42:38, behielt in einem spannenden Spiel bis zum Ende die Nerven – und durfte so den zehnten Saisonsieg bejubeln.

Was wird aus MBC-Erfolgscoach Silvano Poropat?

Während Bremerhaven durch die Niederlage in Weißenfels den Abstieg verkraften muss, können die Planungen des MBC für die nächste Bundesliga-Saison nun weitergehen. Für die Profis geht es jetzt in den Heimat-Urlaub. Wer von ihnen nach Weißenfels zurückkehren wird, ist noch ungewiss. Fest steht aber: Der MBC ist an einer Weiterbeschäftigung von Identifikationsfiguren wie Kapitän Sergio Kerusch oder Flügelspieler Andrew Warren interessiert – und die neuen finanziellen Möglichkeiten könnten einen Verbleib auch möglich machen.

Die Fans fragen sich zudem: Was wird aus Erfolgscoach Silvano Poropat? Sein Vertrag ist am Sonntag ausgelaufen. Bereits in der vergangenen Woche gab es Gespräche zwischen dem 48 Jahre alten Kroaten und dem MBC – noch ohne Ergebnis. Weitere Gespräche werden in den kommenden Tagen, vielleicht auch Wochen folgen, bis eine Entscheidung fällt.

Poropat hatte zuletzt seine Bereitschaft signalisiert, für ein langfristig angelegtes Projekt zur Verfügung zu stehen. Allerdings liegt sein Lebensmittelpunkt mittlerweile in den Niederlanden. Ob sein Privatleben mit einem weiteren Engagement in Weißenfels in Einklang zu bringen ist, ist die große Frage.

Poropat könnte auch Posten als MBC-Sportdirektor übernehmen

MBC-Manager Martin Geissler hatte in der vergangenen Woche im großen MZ-Interview jedenfalls erklärt, sich für Poropat auch einen Posten als Sportdirektor vorstellen zu können. „Eine Rolle, wo Silvano dem Klub sein Wissen und seine Erfahrung zur Verfügung stellt, wäre ein Riesengewinn für uns“, so Geissler.

Poropat sagte am Sonntagabend: „Wir reden miteinander, es wird noch einige Gespräche geben. Das wichtigste wird aber mit meiner Freundin stattfinden, wenn ich wieder in Holland bin.“ Noch ist also Geduld gefragt. (mz)