Top-Thema

Offensiver Mittelfeldspieler aus Halle hat neuen Verein gefunden

Julian Guttau spielt künftig gegen den HFC

Julian Guttau hat den HFC nach vier Jahren verlassen. Nun hat das Eigengewächs einen neuen Verein gefunden. Wohin es ihn zieht.

Aktualisiert: 15.07.2022, 15:32
Julian Guttau spielt künftig gegen den HFC.
Julian Guttau spielt künftig gegen den HFC. (Foto: IMAGO/Eibner)

Halle/MZ - Julian Guttau hat nach seinem Abschied vom Halleschen FC einen neuen Verein gefunden. Wie seine Berater-Agentur „Roof“ am Freitag via Instagram mitteilte, wechselt der 22-Jährige zum SC Freiburg II

Mit der zweiten Mannschaften des Bundesligisten spielt Guttau in der kommenden Saison gegen den HFC in der 3. Liga.

Guttau kam auf 110 Spiele für den HFC

Der gebürtige Hallenser Guttau, der bei Einheit Halle und dem HFC ausgebildet wurde, war vier Jahre für die Rot-Weißen in der 3. Liga aktiv. Er kam auf 110 Ligaeinsätze, fünf Tore und 15 Vorlagen. Der HFC hätte Guttau gern gehalten, der wollte aber wechseln.

Trainer überzeugte Guttau vom Wechsel zu Freiburg II

„Ich habe mein komplettes Leben in Halle verbracht. Für meine persönliche Weiterentwicklung ist es wichtig, aus meiner Komfortzone herauszukommen und eine neue Herausforderung anzunehmen. Der Trainer (Thomas Stamm; d. Red.) hat mich vom Projekt überzeugt. Der Fußball passt genau zu dem, was ich spielen möchte. Ich freue mich riesig auf die neue Saison und die junge Truppe“, sagte Guttau gegenüber dem Portal „transfermarkt.de“.