Neue Marketing-Aktion

HFC bietet Fans „Geisterspieltickets“ an

Aktuell muss der Erdgas Sportpark beim HFC-Heimspielen leider leer bleiben.
Aktuell muss der Erdgas Sportpark beim HFC-Heimspielen leider leer bleiben. (Foto: Holger John)

Halle (Saale) - Der Hallesche FC bittet im Saison-Endspurt der 3. Liga noch einmal seine Fans um finanzielle Hilfe. Dazu hat der Klub eine neue Marketingaktion an den Start gebracht.

Für das letzte Heimspiel der Saison gegen den SV Wehen Wiesbaden und das finale Auswärtsspiel beim FC Bayern München II können Fans ab sofort online „Geisterspieltickets“ im „Laden Rot-Weiß" kaufen und so - zumindest virtuell - die Stadien füllen. Reale Fans in den Stadien sind wegen der Corona-Verordnungen weiterhin nicht erlaubt.

HFC: „Geisterspielticket“-Käufer können Sondertrikots gewinnen

Unter den Ticketkäufern will der HFC auch die Sondertrikots verlosen, die das Team wegen einer Promo-Aktion für den Sponsor „Sunmaker“ gegen Wiesbaden einmalig tragen wird. Es können unbegrenzt viele „Geisterspieltickets“ gekauft werden. Ziel sei es, zum Abschluss der Saison noch einmal ein ausverkauftes Stadion vermelden zu können.

Am Freitagabend meldete der HFC bereits mehr als 2000 verkaufte Tickets, aber auch technische Probleme in der Abwicklung, an deren Lösung aber bereits gearbeitet werde. Mehr zur Aktion erklärt der HFC auf seiner Homepage. (mz)