Top-Thema

Rechnung vom DFB

HFC muss erste Geldstrafe der Saison 2022/23 zahlen

Aktualisiert: 26.09.2022, 11:43
Bei der Niederlage bei 1860 München hatten HFC-Fans Rauchtöpfe im Gästeblock gezündet.
Bei der Niederlage bei 1860 München hatten HFC-Fans Rauchtöpfe im Gästeblock gezündet. (Foto: IMAGO/foto2press)

Halle (Saale)/MZ - Der Hallesche FC muss die erste Geldstrafe der Saison 2022/23 zahlen - und es wird wohl nicht die letzte bleiben.

Während des Auswärtsspiels bei 1860 München (1:3) am 19. August 2022 wurden im Gästeblock des Grünwalder Stadions „mindestens zwei Rauchtöpfe“ gezündet, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in seiner Urteilsbegründung schreibt. Für dieses unsportliche Verhalten seiner Fans muss Halle nun eine Strafe von 700 Euro zahlen.

Der HFC hat dem Urteil des DFB-Sportgerichts zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

In der Saison 2021/22 hatte der Hallesche FC insgesamt 22.210 Euro an Geldstrafen für zehn Vergehen an den DFB zahlen müssen. Innerhalb der 3. Liga bedeutete das Platz sechs der "Strafentabelle".