Emotionales Video

14.000 Fans feierten mit: Vor zehn Jahren stieg der HFC in die 3. Liga auf

Am 19. Mai jährt sich der Drittliga-Aufstieg des Halleschen FC zum zehnten Mal. Die Feier im Stadion sorgte für emotionale Ausnahmezustände.

Aktualisiert: 19.05.2022, 09:10
Der Drittliga-Aufstieg war perfekt: Die HFC-Fans tragen David Al-Azzawe am 19. Mai 2012 auf den Schultern.
Der Drittliga-Aufstieg war perfekt: Die HFC-Fans tragen David Al-Azzawe am 19. Mai 2012 auf den Schultern. (Foto: imago/Picture Point)

Halle (Saale)/MZ - Der 19. Mai 2012 ist für den Halleschen FC ein ganz besonderer Tag in der Vereinschronik: Vor genau zehn Jahren machte der Klub den Aufstieg in die 3. Liga perfekt, wo er bis heute noch spielt.

An jenem 19. Mai reichte den HFC im mit gut 14.000 Fans ausverkauften Erdgas Sportpark in Halle ein hart erkämpftes 0:0 gegen Emporkömmling RB Leipzig, um als Meister der Regionalliga Nord den Aufstieg perfekt zu machen.

Sven Köhler war damals HFC-Trainer und verriet der MZ anlässlich des Jubiläums, sich an die Aufstiegsfeier gar nicht mehr richtig erinnern zu können. Um so mehr aber an die Gründe für den Aufstieg: Mit nur 15 Gegentoren stellte Halle die beste Abwehr der Liga, hatte in Darko Horvat zudem einen überragenden Keeper.

Beim letzten Heimspiel der Saison 2021/22 hatte der HFC die Helden von damals ins Stadion eingeladen und auf dem Rasen geehrt. Auch Sven Köhler und der damalige Co-Trainer Dieter Stozniak waren der Einladung gefolgt.

„Ihr habt das Fundament gelegt“, würdigte HFC-Präsident Jens Rauschenbach die Leistung von damals. Im Sommer geht Halle in seine elfte Saison am Stück in Liga drei.

19. Mai 2012: Hallescher FC - RB Leipzig 0:0

HFC: Horvat - Mouaya, Ruprecht, Hartmann, Benes - Eismann, Wagefeld, Lindenhahn, Mast (61. Preuß), Teixeira (84. Shala) - Hauck (82. Müller). Trainer: Köhler

RB: Borel - Müller, Sebastian, Franke, Wisio - Heidinger (61. Wallner), Ernst, Rost (61. Kutschke), Geißler (46. Watzka) - Rockenbach, Frahn. Trainer: Pacult

Zuschauer: 14.003 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Der komplette Kader der HFC-Aufstiegsmannschaft 2011/12

(In Klammern Einsätze/Tore)

Tor: Darko Horvat (34/0), Jürgen Rittmeyer (0/0)

Abwehr: Marco Hartmann (32/10), Nico Kanitz (29/0), Patrick Mouaya (28/0), Steven Ruprecht (26/0), Jan Benes (22/2), Benjamin Boltze (10/0), David Al-Azzawe (2/0), Tom Butzmann (1/0)

Mittelfeld: Sören Eismann (33/1), Maik Wagefeld (33/7), Toni Lindenhahn (32/3), Dennis Mast (29/4), Anton Müller (24/0), Telmo Teixeira (24/7), Pavel David (6/0), Steve Finke (0/0)

Sturm: Andis Shala (32/6), Dennis Wegner (32/4), Michael Preuß (27/2), Angelo Hauck (15/7), Marco Stier (0/0)

Trainer: Sven Köhler