Spielpläne sind raus

3. Liga: Hallescher FC startet gegen Ex-Trainer Rico Schmitt in die Saison

Der Hallesche FC trifft im ersten Saisonspiel auf Rico Schmitt und den SV Meppen.
Der Hallesche FC trifft im ersten Saisonspiel auf Rico Schmitt und den SV Meppen. Foto: (imago/Werner Scholz)

Frankfurt (Main)/MZ - Die Drittliga-Saison 2021/22 wird am 23. Juli mit der Partie VfL Osnabrück gegen den MSV Duisburg eröffnet. Das Freitagabendspiel wird um 19 Uhr angepfiffen und exklusiv bei Magenta Sport zu sehen sein, wie der Deutsche Fußball-Bund am Donnerstag zur Präsentation des Spielplans mitteilte.

Der Hallesche FC startet mit einem Heimspiel gegen den SV Meppen in die neue Spielzeit. Die Emsländer, die von Ex-HFC-Trainer Rico Schmitt betreut werden, waren eigentlich sportliche abgestiegen, profitierten dann aber vom Lizenzentzug des KFC Uerdingen. Das erste Auswärtsspiel bestreitet Halle eine Woche später bei Türkgücü München. Die zeitgenauen Spieltermine gibt der DFB noch bekannt.

Das Sachsen-Anhalt-Derby gegen den 1. FC Magdeburg ist für Ende September angesetzt. Zwischen dem 24. und 27. September wird zunächst im Erdgas Sportpark in Halle gespielt. Am 38. und damit finalen Spieltag der Saison am 14. Mai 2022 hat der HFC den SV Wehen Wiesbaden zu Gast.

Hallescher FC - 1. FC Magdeburg im September 2021

Bis zum Jahreswechsel werden 20 Spieltage absolviert, ab dem 20. Dezember geht es in die Winterpause. Die Rückrunde startet dann am 14. Januar 2022.

Die 3. Liga wird auch in der Saison 2021/22 wieder exklusiv bei Magenta Sport zu sehen sein. Die dritten Programme der ARD, darunter auch der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) dürfen aber am Samstagen insgesamt 86 Partien live im Free-TV übertragen. Hinzu kommt eine umfangreiche Highlight-Verwertung in der ARD-Sportschau und den Sportsendungen der Landesrundfunkanstalten.

HFC und FCM sind zwei von nur noch vier Ost-Klubs im Teilnehmerfeld der 3. Liga. In der Vorsaison waren es noch fünf Teams, allerdings stiegen Hansa Rostock und Dynamo Dresden in die 2. Bundesliga auf. Aus der Regionalliga Nordost stieg Viktoria Berlin in die 3. Liga auf.