Fußball

Rechte für Länderspiele bis 2028 vergeben: RTL, ARD und ZDF

So spät ist selten ein TV-Vertrag abgeschlossen worden. Erst knapp einen Monat vor dem ersten Länderspiel veröffentlicht RTL erste Details. Viele Fragen zu den Partien der DFB-Auswahl bleiben offen.

Von Michael Rossmann, dpa Aktualisiert: 18.05.2022, 11:31
RTL wird bis 2028 einen Großteil der deutschen Fußball-Länderspiele übertragen.
RTL wird bis 2028 einen Großteil der deutschen Fußball-Länderspiele übertragen. Arne Dedert/dpa

Berlin (dpa) - Fußballfans können die Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft auch in den nächsten Jahren frei empfangbar bei RTL, ARD und ZDF sehen.

Das ist das Ergebnis eines langwierigen TV-Pokers mit der Europäischen Fußball-Union UEFA und ihrer Agentur CAA Eleven. Einige Details zu den ungewöhnlich umfangreichen Rechtepaketen sind allerdings noch nicht geklärt.

Sicher ist, dass ein Großteil der deutschen Länderspiele bis 2028 bei RTL läuft. Der private Fernsehsender einigte sich mit der UEFA „auf das bislang umfangreichste Länderspielpaket in der Geschichte von RTL“, wie das Medien-Unternehmen mitteilte. Zu den erworbenen Rechten gehören demnach die Hälfte der Partien in der Nations League, der Qualifikationsspiele für EM und WM sowie der Test-Länderspiele.

Die andere Hälfte der mindestens 60 Begegnungen der DFB-Auswahl teilen sich nach dpa-Informationen ARD und ZDF, die Verträge mit der UEFA sollen aber noch nicht unterschrieben sein. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender wollten sich dazu nicht äußern.

RTL veröffentlichte die Einigung erst einen knappen Monat vor den ersten Spielen, die zu dem erworbenen Paket gehören. Der Sender zeigt am 4. Juni zunächst die Partie der Nations League in Italien und sieben Tage später in Ungarn.

Wie kompliziert die Verhandlungen und die Abschlüsse waren, wird an den weiteren Spielen der Nations League sichtbar. Für die anderen Begegnungen des DFB-Teams im Juni gibt es offiziell noch keinen Sender.

Das Team von Bundestrainer Hansi Flick trifft auch noch auf England (7.6.) sowie erneut auf Italien (14.6.). Zwei weitere Partien des Wettbewerbs sind im September: RTL überträgt die Partie gegen England (26.9.). Der Sender für das Ungarn-Spiel (23.9.) ist noch nicht veröffentlicht.

Bisher war es übersichtlicher. ARD und ZDF übertrugen die Partien der Nations League, RTL besaß das Paket mit den Qualifikationsspielen für EM und WM. Jetzt wird es komplizierter. Die Spiele aus den verschiedenen Wettbewerben werden nach einem festgelegten Schlüssel verteilt. Aufgrund des umfangreicheren Rechtepakets hat RTL bessere Zugriffsrechte.

Die Freude über den Vertrag mit der UEFA ist bei RTL groß. „Fußball ist eines der hell leuchtenden Lagerfeuer unserer Zeit, besonders, wenn die deutsche Nationalmannschaft spielt“, hieß es in einer Mitteilung. „Wir freuen uns sehr, mit diesem großen Rechtepaket den Weg des Teams von Hansi Flick über viele weitere Jahre begleiten zu können.“

Der Verkaufsprozess für den deutschen Markt begann am 12. November vergangenen Jahres, das offizielle Ende für die Abgabe von Angeboten durch Medien-Unternehmen war der 10. Dezember. Dann wurde nachverhandelt. Noch nicht vergeben sind die Rechte für 1200 Spiele ohne deutsche Beteiligung.