U23-Auswahl

Ex-Nationalspieler Volland als Olympia-Kandidat

Von dpa
Kevin Volland (M) steht derzeit in Monaco unter Vertrag.
Kevin Volland (M) steht derzeit in Monaco unter Vertrag. Philippe Desmazes/AFP/dpa

Frankfurt/Main - U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hat für die Olympischen Spiele weiter die erfahrenen Profis Kevin Volland und Max Kruse im Blick.

„Kevin hätte auf jeden Fall Lust und ist in Monaco aktuell ja auch in einer sehr guten Verfassung“, sagte Kuntz „ran.de“ über den zehnmaligen Fußball-Nationalspieler und Profi von der AS Monaco. Auch Union Berlins Kruse habe er zuletzt beobachtet. Mats Hummels sei dagegen nur „eine ernsthafte Option, wenn er nicht von Joachim Löw für die A-Nationalmannschaft nominiert wird“.

Für das olympische Fußball-Turnier muss Kuntz bis Ende Juni eine 18-köpfige U23-Auswahl berufen, in der drei Spieler vor 1997 geboren sein dürfen. „Ich schaue mir aktuell sehr viele Kandidaten an und bin intensiv mit den Vereinen in Kontakt“, sagte Kuntz, der parallel auch die EM-Endrunde mit der U21 vorbereitet, die Ende Mai beginnt.

Hier gibt Kuntz seinen Kader bereits am 24. Mai bekannt, sicher fehlen werden im Vergleich zur Vorrunde die verletzten Youssoufa Moukoko und Stephan Ambrosius. „Darüber hinaus schauen wir jetzt natürlich, welcher Spielertyp uns vielleicht noch gefehlt hat, wer uns auf dem Rasen etwas Spezielles oder Besonderes anbieten kann“, sagte Kuntz. Zudem seien mit Löw Gespräche über mögliche Kandidaten wie Florian Wirtz oder Ridle Baku geplant.

Die Frage der Nachfolge von Löw, in der Kuntz lange auch als aussichtsreicher Kandidat gehandelt wurde, hat den U21-Coach nach eigenen Angaben zuletzt kaum noch beschäftigt. „Ich weiß natürlich nicht, inwieweit die Entscheidung wirklich schon getroffen wurde, aber wenn man die objektiven Kriterien betrachtet, dann wäre Hansi Flick sicherlich eine tolle Lösung für den DFB“, sagte er.