2. BundesligaHistorischer Ultras-Aufruf! 10.000 FCM-Fans nach Hannover

Die Ultras von Block U mobilisieren Fans vom 1. FC Magdeburg. Es soll der größte Massenaufmarsch des Zweitligavereins seit der Wiedervereinigung werden. Das Ziel: Hannover.

Von Nico Esche Aktualisiert: 17.01.2023, 16:08
Die aktive Fanszene vom 1. FC Magdeburg, der Block U, ruft die Anhänger des Clubs auf: 10.000 Fans sollen nach Hannover pilgern.
Die aktive Fanszene vom 1. FC Magdeburg, der Block U, ruft die Anhänger des Clubs auf: 10.000 Fans sollen nach Hannover pilgern. Foto: IMAGO / PaetzelPress

Magdeburg - Die „Aktion 10.000“ poltert durch das Internet. Der Name ist Programm, die aktive Fanszene vom 1. FC Magdeburg ruft 10.000 Anhänger der „Größten der Welt“ auf. Blau-Weißes Marschziel: Die Heinz von Heiden-Arena in Hannover.

Lesen Sie auch: Trainingslager-Frust: FCM-Fans verärgert

Am 26. Februar 2023 gastiert der FCM im Zweitliga-Duell bei Hannover 96. Für Block U soll es das größte Auswärtsspiel für den 1. FCM seit dem Mauerfall werden!

FCM-Ultras rufen auf

Die aktive Fanszene stecke laut ihrem Aufruf vom Montag bereits mitten in der Vorbereitung für das kommende Spiel gegen die Niedersachsen. Was genau geplant ist, ungewiss.

Dennoch motiviert Block U die FCM-Fans, wie selten zuvor: FCM-Anhänger sollen so schnell wie möglich bei den Tickets zugreifen. Denn, je eher das Kontingent aufgebraucht sei, so die Hoffnung der Fanszene, desto höher die Chancen, zusätzliche Ticket-Anteile freizuschaufeln.

Das Niedersachsenstadion bietet den Gästefans – regelkonform – 6037 Plätze. Zu wenig, wenn es nach dem Geschmack der Block U-Mitglieder geht: „Der große 1. FCM hinterlässt seine Visitenkarte deutschlandweit und auch unsere Fanszene will wieder für ein großes Ausrufezeichen sorgen“.

Fans von Hannover 96 feiern mit ihrer Mannschaft den Sieg gegen den 1. FC Magdeburg. Der Verein gewann in der MDCC-Arena mit 0:4.
Fans von Hannover 96 feiern mit ihrer Mannschaft den Sieg gegen den 1. FC Magdeburg. Der Verein gewann in der MDCC-Arena mit 0:4.
Foto: IMAGO / Christian Schroedter

Der Aufmarsch kann auch als deutliche Antwort nach der heftigen Pleite gegen den niedersächsischen Nachbarn gelesen werden. Der 1. FC Magdeburg verlor das Hinspiel gegen Hannover 96 mit 0:4 - und das Zuhause. Nach dem Match kam es zu heftigen Ausschreitungen.

FCM gegen Hannover 96: Vorverkauf gestartet

Die deutschlandweit bekannte FCM-Fanszene mobilisierte bereits bei den Auswärtsspielen gegen die Konkurrenten der zweiten Bundesliga Hamburger SV und den 1. FC Nürnberg. Allein nach Hamburg reisten Zigtausende, rund 8000 davon fanden Einlass in das Hamburger Stadion und brachten den Fußballtempel zum Beben.

Auch interessant: FCM gegen HSV: Fans reißen sich um Tickets

Am 17. Januar startet für Vereinsmitglieder der Ticket-Vorverkauf für das Spiel gegen Hannover 96. Erreicht Block U sein Ziel von 10.000 mitreisenden FCM-Fans? Wenn ja, wäre es eine der größten Auswärts-Fanaufmärsche dieser Zweitligasaison – über alle Vereine hinweg.

Aktualisierung, 17. Januar 16 Uhr

"Ihr seid der Wahnsinn", schreibt der offizielle Kanal vom 1. FC Magdeburg.

Passend zum Thema: FCM gegen Hannover 96: Grenzenloser Ansturm auf Tickets

Bereits wenige Stunden nach Verkaufsstart sind mehr als die Hälfte aller Karten vergriffen. Der Ansturm kennt kaum Grenzen.