Überraschende Niederlage

Torsten Ziegner schockt den FCM: Tabellenführer verliert gegen Würzburger Kickers

18.09.2021, 16:06 • Aktualisiert: 18.09.2021, 16:18
Magdeburgs Jason Ceka (l.) wird gegen Würzburg unsaft gestoppt.
Magdeburgs Jason Ceka (l.) wird gegen Würzburg unsaft gestoppt. (Foto: imago images/Jan Huebner)

Magdeburg/dpa - Der 1. FC Magdeburg hat in der 3. Liga überraschend seine zweite Niederlage einstecken müssen. Gegen den Tabellenvorletzten Würzburger Kickers unterlag der FCM am Sonnabend vor 15 200 Zuschauern mit 1:2 (0:1). David Kopacz (5.) brachte die Gäste früh in Führung, Robert Herrmann (52.) erhöhte, Andreas Müller (88.) traf sehenswert, aber zu spät, zum Anschluss.

Magdeburg startete gegenüber dem Auswärtssieg in Dortmund unverändert und begann auch gewohnt druckvoll, kassierte aber mit dem ersten Konter der Gäste ein frühes Gegentor (5.) - bitter: Vor dem Konter hätte es Freistoß für den FCM geben müssen.

1. FC Magdeburg verliert gegen Würzburg: Anschlusstreffer kommt zu spät

Würzburg stand im Anschluss tiefer, Magdeburg rannte an, kam aber trotz Ballbesitz nicht zu Abschlüssen. Würzburgs Moritz Heinrich (29.) scheiterte dagegen freistehend am FCM-Torwart. Glück hatte Würzburg, dass ein Foul an Jason Ceka (40.) nur mit Freistoß statt dem fälligen Strafstoß geahndet wurde.

Auch nach der Pause suchte der FCM die Lücken - Würzburg fand sie. Nach einem erneuten Konter erhöhten die Gäste auf 2:0 (38.). Der FCM musste sein Risiko so immer mehr erhöhen, es fehlten aber nach wie vor entscheidenden Ideen und die Abschlüsse. Mit Kai Brünker (62.) kam ein zweiter Stürmer aufs Feld, doch am Zuschnitt des Spiels änderte sich nichts. Müllers schönes Anschlusstor (88.) in den Winkel kam zu spät.

Statistik: 1. FC Magdeburg - Würzburger Kickers 1:2 (0:1)

1. FC Magdeburg: Reimann - Knost, Bittroff, Sechelmann (62. To. Müller), Kath (62. Brünker) - Conde, A. Müller, Obermair - Ceka, Schuler (79. Franzke), Atik
Würzburger Kickers: Bonmann - L. Schneider, L. Dietz, Kraulich, L. Breunig (54. Lungwitz) - Meisel (77. N. Hoffmann) - M. Pepic, R. Herrmann (78. Perdedaj) - Kopacz, Pourié (87. Hümmer), Heinrich (87. Saliou Sané)
Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler)
Zuschauer: 15.200
Tore: 0:1 Kopacz (5.), 0:2 R. Herrmann (52.), 1:2 A. Müller (88.)
Gelbe Karten: Knost (2) / L. Breunig (2), Heinrich (3), Saliou Sané (2)