Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt

Reiner Haseloff ehrt Joachim Streich vor FCM-Heimspiel

Magdeburg - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff und der Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg haben den früheren Weltklasse-Stürmer Joachim Streich zu dessen 70. Geburtstag geehrt. Am Stadion des FCM wurde am Samstag auf der „Meile der Legenden“ eine Gedenktafel enthüllt, Haseloff verlieh Streich die Ehrennadel des Landes Sachsen-Anhalt.

Der Politiker würdigte den Jubilar als „Fairnesskönig“, der auch heute noch Sportlern bis hin in den Schulsport ein Vorbild sein könne. Streich hatte am Dienstag seinen 70. Geburtstag gefeiert. „Wir sind in einem ähnlichen Jahrgang unterwegs und Joachim Streich war für mich immer Teil meiner Biografie und Identität“, sagte Haseloff. FCM-Präsident Peter Fechner nannte Streich „mit einen der größten Stürmer der Welt. Er hat Tore geschossen, die man kaum noch sieht - und davon eine ganze Menge.“

Joachim Streich ist gleich doppelter Rekordspieler der DDR. Mit 102 Spielen und 55 Toren führt er die Liste in beiden Kategorien an. Dazu machen ihn seine 229 Oberligatore zum besten Torschütze der höchsten Spielklasse der DDR. Für den 1. FC Magdeburg erzielte Streich, der außerdem für Hansa Rostock spielte, zwischen 1975 und 1985 216 Tore in der DDR-Oberliga, dem FDGB-Pokal und im Europapokal. (dpa)