Defensiv-Allrounder für FCM

Nächster Transfer: Titz holt alten Bekannten vom HSV zum 1. FC Magdeburg

Defensivspieler Tobias Knost, hier im Trikot des HSV II, wechselt zum 1. FC Magdeburg.
Defensivspieler Tobias Knost, hier im Trikot des HSV II, wechselt zum 1. FC Magdeburg. (Foto: imago/Noah Wedel)

Magdeburg - Der Kader des 1. FC Magdeburg nimmt für die Saison 2021/22 immer konkretere Formen an. Am Donnerstag gab der FCM die Verpflichtung von Tobias Knost bekannt. Der Rechtsverteidiger kommt vom Hamburger SV II nach Magdeburg. Über die Vertragsdauer des 21-Jährigen wurden einmal mehr keine Angaben gemacht.

„Ich kenne Tobias seit vielen Jahren, hatte ihn beim HSV in der U17 in der Mannschaft und dann auch im Profikader. Er ist ein sehr zweikampfstarker Spieler, der im Defensivverbund variabel ein-setzbar ist“, sagt FCM-Trainer Christian Titz über den Neuen.

1. FC Magdeburg bedient sich häufig bei Zweitvertretungen

Knost spielte ein Mal im DFB-Pokal für die HSV-Profis, war ansonsten in der Zweitvertretung der Hamburger in der Regionalliga Nord zu Hause. Beim FCM soll er den zum Liga-Rivalen 1. FC Saarbrücken abgewanderten Dominik Ernst auf der rechten Außenbahn ersetzt. Sein Konkurrent dort ist Henry Rorig.

Auffällig beim FCM: Viele der neuen Spieler kommen von prominenten Reserveteams. Zuvor wurden bereits Jason Ceka und Luca Schuler von Schalke 04 II, Julian Rieckmann von Werder Bremen II und Tim Sechelmann vom 1. FC Köln II geholt. Insgesamt ist Knost bereits der achte Neue beim 1. FC Magdeburg für die kommende Saison. (mz)