Club-Legende

Bewegender Abschied: FCM gedenkt Joachim Streich

Am 16. April verstarb FCM-Legende Joachim Streich. Vor dem Heimspiel gegen Zwickau verabschiedete der 1. FC Magdeburg nun einen seiner Größten mit bewegenden Worten.

Aktualisiert: 24.04.2022, 17:14 • 24.04.2022, 15:00
Vor dem Heimspiel gegen Zwickau verabschiedete der FCM Joachim Streich.
Vor dem Heimspiel gegen Zwickau verabschiedete der FCM Joachim Streich. Foto: MAGO / Hartmut Bösener

Magdeburg/DUR/slo/dpa – Mit bewegenden Worten und einer Schweigeminute hat der 1. FC Magdeburg am Sonntagnachmittag Club-Legende Joachim Streich verabschiedet. Im rappelvollen Stadion blieb dabei eigentlich nur ein Platz leer – bedeckt mit einem Traditionstrikot. An den Eingängen lagen Kondolenzbücher aus.

Zum Einlaufen hatte der FCM im Mittelkreis des Stadions ein überdimensionales Trikot mit Streichs Nummer 9 ausgelegt. Mit einer Schweigeminute gedachte das Stadion dem einstigen Top-Stürmer. "Achim, du wirst uns im Herzen bleiben - für immer" stand auf den Werbetafeln der MDCC-Arena, während auf den Videowänden noch einmal Streichs größte Treffer gezeigt wurden.

Auch die FCM-Fans hatten eine große Choreo mit der Nummer 9 vorbereitet und skandierten noch einmal inbrünstig Streichs Namen. Dazu wurde ein riesiges Banner mit der Aufschrift "Joachim Streich - 321 Spiele & 223 Tore - eine Legende" enthüllt.

Vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen Zwickau ehrte der FCM seine verstorbene Vereinslegende Joachim Streich.
Vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen Zwickau ehrte der FCM seine verstorbene Vereinslegende Joachim Streich.
Foto:IMAGO/Hartmut Bösener

Die FCM-Profis spielten mit Trauerflor. Streich war im Alter von 71 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben.