Später Sieg für Spitzenreiter

Bittroff trifft doppelt: 1. FC Magdeburg gewinnt umkämpftes Spiel beim SV Meppen

16.10.2021, 16:05 • Aktualisiert: 16.10.2021, 16:17
Der 1. FC Magdeburg jubelt in Meppen.
Der 1. FC Magdeburg jubelt in Meppen. (Foto: imago images/Werner Scholz)

Meppen/dpa - Drittliga-Tabellenführer 1. FC Magdeburg hat seine Führung auf fünf Punkte ausgebaut. Beim SV Meppen siegten die Elbestädter am Samstag vor 8739 Zuschauern mit 3:2 (2:1). Ole Käuper (24.) und David Blach (62.) trafen für die Emsländer, Alexander Bittroff (27., 87.) und Jason Ceka (35.) für den FCM.

Wermutstropfen für den FCM: Topscorer Baris Atik sah die fünfte gelbe Karte und ist gegen Verfolger Viktoria Berlin gesperrt.

FCM: Verteidiger Alexander Bitroff wird zum Torjäger

Magdeburg begann fehlerhaft: Bittroffs Kopfball-Ablage (1.) war zu kurz geraten, doch Meppen nahm die Einladung nicht an. Nach einer Viertelstunde zogen sich die Gastgeber merklich zurück und setzten auf Konter. Erfolgreich, denn aus einem solchen traf Käuper (24.) zur Führung - doch Magdeburg antwortete sofort: Bittroff (27.) traf nach einem Freistoß per Kopf. Ein zweiter Freistoß brachte die FCM-Führung: Nach schwacher Faustabwehr von Keeper Erik Domaschke köpfte Ceka den Ball ins leere Tor.

Die zweite Hälfte begann mit viel Schwung, Meppen suchte den Ausgleich, der FCM setzte auf schnelles Konterspiel. Abschlüsse waren selten, doch Meppen war erneut über den Flügel erfolgreich, diesmal schloss Blacha (63.) ab. Im Anschluss wollten beide Teams den Siegtreffer, wobei der FCM die besseren Gelegenheiten verzeichnete - und erneut Bittroff (87.) traf nach Ecke zur erneuten Führung.