Prignitz

Vermisstes Mädchen nach Kilometer-Marsch wieder aufgetaucht

Von dpa Aktualisiert: 13.08.2022, 21:49

Groß Pankow - Ein 13-jähriges Mädchen ist bei einer Zugfahrt von Pritzwalk nach Groß Pankow (Prignitz) von seiner Familie getrennt worden - das löste einen Hubschraubereinsatz aus. Während die Familie des Mädchens am Donnerstag an der Station Groß Pankow ausstieg, blieb die 13-Jährige im Zug sitzen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach sei sie dann im etwa 20 Kilometer entfernten Perleberg aus dem Zug gestiegen und wollte zurück nach Groß Pankow laufen. Ein Handy hatte das Mädchen nicht dabei.

Die Familie alarmierte die Polizei. Der Suchtrupp wurde aus der Luft mit einem Hubschrauber unterstützt. Bei Einbruch der Dunkelheit klingelte die 13-Jährige den Angaben zufolge an einer Tür in Guhlsdorf. Der Bewohner alarmierte die Familie des Mädchens und brachte es nach 15 Kilometer Marsch unversehrt nach Hause.