1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Wirtschaft
  6. >
  7. Investitionen: Viele Neuansiedlungen: Leipzig/Halle ist 2023 führender Logistik-Standort in Deutschland

InvestitionenViele Neuansiedlungen: Leipzig/Halle ist 2023 führender Logistik-Standort in Deutschland

Das Ballungszentrum Leipzig/Halle ist bei den Neuansiedlungen bundesweit auf Platz eins vorgerückt. Warum große Unternehmen in der Region in Immobilien investieren.

Von Steffen Höhne Aktualisiert: 30.01.2024, 17:26
Das Unternehmen Garbe baut in Bitterfeld-Wolfen eine Logistik-Halle mit 40.000 Quadratmetern.  Nachdem dort ein Mieter abgesperungen war, wird nun ein Automobil-Hersteller die Flächen nutzen.
Das Unternehmen Garbe baut in Bitterfeld-Wolfen eine Logistik-Halle mit 40.000 Quadratmetern. Nachdem dort ein Mieter abgesperungen war, wird nun ein Automobil-Hersteller die Flächen nutzen. Foto: Martin

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle/MZ - Das Ballungszentrum Leipzig/Halle hat sich im Vorjahr bei den Logistikimmobilien-Investitionen in Deutschland auf Platz eins vorgeschoben. Laut dem aktuellen Marktbericht des Beratungsunternehmens Logivest wurden in der Region Ansiedlungen auf einer Fläche von gut 275.000 Quadratmetern vorgenommen. Auf dem zweiten Platz befindet sich die Region Hannover mit circa 250.000 Quadratmetern, es folgt der Großraum Berlin/Brandenburg (siehe Grafik).