Überfall in Stendal

Überfall in Stendal: 15-Jähriger geschubst und geschlagen

Stendal - Ein 15-jähriger Junge wurde am Dienstagnachmittag auf einem Verbindungsweg zwischen der Arneburger Straße und der Haferbreite durch zwei unbekannte Männer angegriffen.

23.03.2016, 14:45

Ein 15-jähriger Junge wurde am Dienstagnachmittag auf einem Verbindungsweg zwischen der Arneburger Straße und der Haferbreite durch zwei unbekannte Männer angegriffen.

Der 15-Jährige war gegen 15:10 Uhr zu Fuß aus Richtung des LIDL-Marktes in der Arneburger Straße auf dem Verbindungsweg unterwegs, als er von hinten angetippt wurde. Als er sich umdrehte, wurde er erst geschubst und dann durch die beiden Täter mehrmals in das Gesicht geschlagen.

Die Täter sind vermutlich etwa 20-25 Jahre alt. Einer der beiden hatte unterhalb des Auges einen Leberfleck, der zweite trug einen längeren dunklen Bart. Der Junge begab sich zunächst in die Notfallambulanz und erstattete am frühen Abend Anzeige bei der Polizei.

Die Kripo sucht Zeugen und fragt: Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Wem sind die beiden beschriebenen Männer in der Nähe des Tatortes aufgefallen?

Hinweise nimmt die Polizei in Stendal unter Tel. 03931/685291 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mz/jha)