Bürgermeister und Brandschützer

Robert Käsebier wurde zum Gruppenführer der Feuerwehr im Seeland berufen

„Qualifiziertes Personal ist sehr wichtig für die Feuerwehr der Stadt“, freute sich die Bürgermeisterin.

Von Regine Lotzmann
Robert Käsebier arbeitet als Rettungsassistent und Disponent in der Leitstelle.
Robert Käsebier arbeitet als Rettungsassistent und Disponent in der Leitstelle. (Foto: F. Gehrmann)

Friedrichsaue/Seeland/MZ - Auf der jüngsten Sitzung des Seeland-Stadtrates gab es Blümchen für Robert Käsebier (Wählergemeinschaft Friedrichsaue). Denn der Stadtrat ist nicht nur der Ortsbürgermeister von Friedrichsaue, sondern auch in der Feuerwehr aktiv. Nun wurde er zum Gruppenführer der Feuerwehr der Stadt Seeland berufen.

„Eigentlich“, so informierte Seeland-Bürgermeisterin Heidrun Meyer (parteilos), „geschieht das während der Jahreshauptversammlung der Stadtwehr.“ Die sei durch Corona allerdings ausgefallen.

„Qualifiziertes Personal ist sehr wichtig für die Feuerwehr der Stadt“, freute sich die Bürgermeisterin, dass sich der junge Familienvater, der von Berufs wegen Rettungsassistent und Leitstellendisponent ist, den Lehrgang in seiner Freizeit belegt und sich qualifiziert hatte.

Der Kreisbrandmeister des Salzlandkreises hatte zuvor mitgeteilt, dass keine Bedenken gegen die Übertragung dieser Funktion bestehen würde. Den Glückwünschen der Bürgermeisterin schloss sich auch der Stadtratsvorsitzende Mario Kempe (CDU) an. „Danke für die Bereitschaft, sich einzubringen - für die Feuerwehr, die Stadt und das Allgemeinwohl“, sagte er zu Käsebier.