Vizepräsidenten-Posten

Sachsen-Anhalt: Wahl von Vizepräsidenten des Landtags - AfD-Kandidat erneut durchgefallen

Auch im fünften Anlauf bekommt die Rechtsaußen-Partei keine Mehrheit für einen Präsidiums-Kandidaten - die Zahl der Ja-Stimmen schrumpft sogar.

Von Hagen Eichler Aktualisiert: 18.05.2022, 19:35
Es reicht nicht: Nur 31 Ja-Stimmen erreicht der AfD-Abgeordete Hagen Kohl, noch weniger als früher.
Es reicht nicht: Nur 31 Ja-Stimmen erreicht der AfD-Abgeordete Hagen Kohl, noch weniger als früher. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Magdeburg - Der AfD bleibt ein Platz im Präsidium des Landtags weiterhin verwehrt. Am Mittwoch scheiterte die Landtagsfraktion mit dem Versuch, den Abgeordneten Hagen Kohl zum Vizepräsidenten zu wählen. Der frühere Polizeibeamte erhielt 31 Ja-Stimmen, 56 Nein-Stimmen und zwei Enthaltungen. Nötig wäre eine einfache Mehrheit gewesen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<