Drei Seiten Sonderwünsche

Nena: Magdeburger Herrenkrug Parkhotel lässt Sängerin nicht rein

Magdeburg - Am 21. August tritt Nena bei „Stars for free“ von Radio Brocken im Stadtpark der Elbestadt auf, zu dem 20 000 Zuschauer erwartet werden.

10.08.2016, 07:24
Nena erhielt eine Abfuhr von einem Magdeburger Hotel.
Nena erhielt eine Abfuhr von einem Magdeburger Hotel. dpa

Nena kassiert eine deutliche Abfuhr. Nach Angaben der Bild-Zeitung hat das Magdeburger Herrenkrug Parkhotel dem Aufenthalt der deutschen Popsängerin einen Strich durch die Rechnung gemacht. Grund dafür seien diverse Sonderwünsche der Sängerin nebst ihrer Reisegesellschaft.

Am 21. August tritt Nena bei „Stars for free“ von Radio Brocken im Stadtpark der Elbestadt auf, zu dem 20.000 Zuschauer erwartet werden. Gegenüber der MZ wollte sich das Magdeburger Hotel nicht äußern.

Im Vorfeld wollte die 56-Jährige für sich und ihre Mitreisenden Zimmer im Vier-Sterne-Hotel buchen. Dazu kam üblicherweise ein Katalog von Sonderwünschen, den das Management der Sängerin an das Hotel zusandte. Ganze drei Seiten seien es gewesen, berichtet die Bild-Zeitung.

Das Boulevard-Blatt zitiert aus dem Forderungskatalog: Für die Sängerin sei stets ein Aufzug freizuhalten, in dem statt Energiesparlampen dickere Biokerzen brennen sollen. Die Klimaanlage solle in den Zimmern ausgeschaltet werden, die aber trotzdem wohltemperiert sein sollen. Des Weiteren solle die Minibar geleert sein, die Betten sollen die Größe „King Size“ haben, es solle ein Holzschneidebrett und ein Keramikmesser vorhanden sein und alle Sitzgelegenheiten sollen mit Laken abgedeckt werden. Alle Mitglieder von Nenas Reisegesellschaft sollten als VIP-Gäste des Hotels behandelt werden.

Schließlich schien der Drei-Seiten-Katalog wohl zu viel für die Leitung des Hotels zu sein und man verzichtete auf die Anwesenheit des Popstars. Das Hotelmanagement äußert sich nicht zu dem Vorfall in der Öffentlichkeit. (mz)