1500 Quadratmeter Feld beschädigt

Mähdrescher mit fünf Tonnen Getreide abgebrannt

Während der Ernte ist in Hemstedt ein Mähdrescher in Brand geraten.
Während der Ernte ist in Hemstedt ein Mähdrescher in Brand geraten. (Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Symbolbild)

Hemstedt/dpa - Während der Ernte ist in Hemstedt (Altmarkkreis Salzwedel) ein Mähdrescher in Brand geraten und zerstört worden. Mit dem Gerät seien am Mittwochnachmittag etwa fünf Tonnen Getreide verbrannt, die das Gerät geladen hatte, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Durch das Feuer, das 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit acht Fahrzeugen löschen mussten, seien außerdem rund 1500 Quadratmeter des Feldes beschädigt worden.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 100 000 Euro für das Fahrzeug und weitere 1000 Euro für das Getreide. Ursache für das Feuer war nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt. Schon am Dienstag war es bei Erntearbeiten in den Landkreisen Jerichower Land und Wittenberg zu Bränden auf Getreidefeldern gekommen.